Attraktive Standorte im Gespräch

documenta 14 kommt ins Ballhaus und die Grimmwelt

Die Grimmwelt hat gute Aussichten, Teil der documenta zu werden

Kassel. Die documenta wird an einigen der attraktivsten Orte Kassels stattfinden. Das deutet sich zumindest an, denn eine Bestätigung der Ausstellungsmacher gibt es noch nicht. 

Nach Informationen der HNA wird die moderne Kunst unter anderem im frisch sanierten Stadtmuseum, im ebenfalls aufwändig renovierten Hessischen Landesmuseum, in der Grimmwelt auf dem Weinberg und im Bergpark Wilhelmshöhe zu sehen sein.

Hier steht mit dem runderneuerten Ballhaus neben dem Schloss Wilhelmshöhe ein bislang selten genutztes Kleinod zur Verfügung. Was dort gezeigt wird, ist noch nicht bekannt.

Macher lassen sich noch nicht in die Karten schauen

Zu diesem Thema hüllt sich die documenta-Leitung ebenso in Schweigen wie zu vielen der Standorte. „Zum jetzigen Zeitpunkt stehen die finalen Ausstellungsorte noch nicht fest“, sagt documenta-Pressesprecherin Maxie Fischer. Darüber werde man später informieren. Die Macher der weltweit wichtigsten Ausstellung für moderne Kunst wollen sich noch nicht in die Karten schauen lassen.

Gut vier Monate vor Beginn der documenta in Kassel am 10. Juni – in Athen geht es am 8. April los – redet unter anderem der Leiter der städtischen Museen, Dr. Kai Füldner, offener über das Thema. Neben dem Stadtmuseum werde das Naturkundemuseum Ottoneum erneut für die Ausstellung genutzt. Auch die Häuser der Museumslandschaft Hessen Kassel haben sich die Ausstellungsmacher genau angesehen. Dazu gehört unter anderem die Neue Galerie, die erneut documenta-Standort werden soll.

Ebenfalls im Rennen sind die frühere Generalsvilla am Bundessozialgericht (Generalkommando), Teile der Hauptpost an der Unteren Königsstraße, das Gießhaus der Universität, Lehmbauten an der Kunsthochschule sowie eine ehemalige Zuschneiderei der Firma Gottschalk in der Nordstadt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.