documenta-Bauarbeiten in der Aue: Spaziergänger ärgern sich über Bagger

+

Kassel. Sie sorgen für doppelte Aufregung: In der Karlsaue sind wieder Baufahrzeuge für die documenta im Einsatz. Welches Kunstwerk mithilfe von Kran und Bagger auf der Karlswiese geschaffen wird, verrät die documenta-Leitung nicht.

Noch ist lediglich eine große Halde zu sehen, die von einem Bauzaun begrenzt ist.

Fotos: Geplante Standorte der documenta 13

Geplante Standorte der documenta 13

Lesen Sie auch:

- documenta 13: Rätsel um Bauwerk in der Aue

- 600.000 Euro für die Kunstwerke der documenta

Während die Kunstfreunde rätseln, ärgert sich mancher Spaziergänger über den Maschineneinsatz und die vielen Fahrzeuge im Staatspark. Die Großfahrzeuge werden Ende Februar verschwunden sein, versichert Judith Reitter, Sprecherin der Museumslandschaft Hessen Kassel. Mit kleineren Fahrzeugen müsse man noch bis Ende März rechnen.

Alles zur documenta, finden Sie in unserem Themenspezial und im documenta-Lexikon im Regiowiki.

Bis zum Beginn der documenta 13 am 9. Juni sind nach ihren Angaben auch weitere Bauarbeiten in der Karlsaue zu erwarten, die nach dem Ende der Weltkunstschau aber wieder in ihren alten Zustand versetzt werde. „Es muss wieder so aussehen wie vorher.“ (els)

Quelle: mydocumenta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.