documenta-Bus bringt Besucher zu den Ausstellungorten

Kassel.  Zu dOCUMENTA gibt es eine eigene Buslinie, die d(13). Sie verbindet im Viertelstundentakt den Kasseler Hauptbahnhof mit den wesentlichen Standorten der Kunstausstellung.

Die Busse sind auf ihrer Ringlinie täglich bis zum 16. September von etwa 9.30 Uhr bis 20.30 Uhr unterwegs.

Sie sind leicht als d(13)-Busse zu erkennen, da sie im documenta-Desingn (wie auch auf Anzeigen, Postern und Aufklebern) der Ausstellung gestaltet wurden.

Eintrittskarten sowie Presse- und Mitarbeiterausweise der dOCUMENTA (13) gelten als Tickets für diese Linie. Fahrgäste ohne Eintrittskarte oder einen der beiden Ausweise können die Busse der Linie mit einem regulären NVV-Ticket nutzen. Die an zentralen Ausstellungsorten gelegenen Haltestellen der Linie d(13) sind barrierefrei.

Die Route

Von ihrem Ausgangspunkt Haltestelle "Hauptbahnhof" vor dem KulturBahnhof fährt die Linie d(13) über die im Kasseler Zentrum gelegene Haltestelle "Rathaus/Fünffensterstraße" und bietet somit Zugang zu den Ausstellungorten in der Friedrichsstraße und am Weinberg.

Weiter führt ihr Weg zum Auestadion und von dort über den Auedamm zur Orangerie. Die Ausstellungsorte in der Karlsaue sind so von der Frankfurter Straße mit den Haltestellen "Am Weinberg" und "Heinrich-Heine-Straße/Universität" sowie vom Auedamm aus gut zu erreichen.

Über den Steinweg und die vor der Kunsthalle Fridericianum gelegene Haltestelle "Steinweg" fährt die Linie d(13) wieder zum Hauptbahnhof.

Rat und Hilfe

Für Rat und Hilfe vor allem für ortsfremde Besucher werden an den Wochenenden Servicekräfte der KVG am Kasseler Hauptbahnhof bereit stehen.

Quelle: mydocumenta

Rubriklistenbild: © Foto: KVG/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.