Guter Zeitpunkt für Kunstbegeisterte aus der Region

documenta erwartet Ansturm zum Finale: Interessierte gehen besser jetzt

Kassel. Die documenta 14 in Kassel geht bis zum 17. September – noch 39 Tage also. Den interessierten Menschen vor Ort aber wird geraten, möglichst bald die Weltkunstausstellung zu besuchen.

Der Hintergrund dieses Appells, den nun die documenta gegenüber unserer Zeitung zum Ausdruck gebracht hat: Gegen Ende der Ausstellung und damit im September ist traditionell noch einmal mit einem Ansturm zu rechnen. Wer dem entgehen will, sollte sich möglichst bald aufmachen.

Pressesprecherin Henriette Gallus sagt: „Besonders an den Wochenenden sind die Besucherkapazitäten der Räume sehr ausgelastet.“ Während der vergangenen zwei Weltkunstausstellungen 2007 und 2012 kamen in den letzten beiden Wochen jeweils weit mehr als 100 000 Besucher zur documenta. Die Wartezeit vor dem Fridericianum betrug dann zu Spitzenzeiten eine Stunde.

Damit ist auch in diesem Jahr zu rechnen, denn: „Aufgrund von Versicherungsvorgaben ist die Zahl der Besucher in den Ausstellungsorten beschränkt, dadurch entstehen Schlangen“, sagt Gallus. Ihr Tipp: „Wenn man diese Schlangen umgehen möchte, so ist ein Dienstag oder Mittwoch im August zu empfehlen.“ Zumal: Die begleitenden Spaziergänge und somit die Führungen sind für den September bereits sehr ausgelastet. Für den August sieht die Lage noch entspannter aus.

Wo welches Kunstwerk steht und viele weitere Informationen über die documenta gibt es in unserem Themenspezial. 

Gut möglich, dass es bald noch einen weiteren Anreiz für die Nordhessen gibt, die documenta zu besuchen. Derzeit wird geprüft, ob die Dauerkarte, die aktuell noch 100 Euro kostet, für die letzten Ausstellungswochen verbilligt angeboten wird. Entschieden ist das aber noch nicht.

Bis zur Halbzeit Ende Juli hatte die documenta 14.000 Dauerkarten verkauft – so viele wie nie zuvor. Der Rekord ist auch ein Indiz dafür, dass die Ausstellung bei den Menschen vor Ort auf großes Interesse stößt. Insgesamt hofft die documenta diesmal auf eine Million Besucher. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.