Reisen ab unter 1000 Euro

Flüge von Kassel nach Athen: Kunsttrips zur documenta in Planung

Blick auf die Akropolis: Die griechische Hauptstadt ist 2017 weiterer documenta-Standort und soll aus diesem Anlass mit saisonalen Flügen zwischen Kassel und Athen erschlossen werden. Foto:  dpa

Kassel. Zur documenta 14, die nächstes Jahr neben Kassel zeitweise auch in Athen stattfinden wird, soll es Reiseangebote für Kunstfreunde in die griechische Hauptstadt geben.

Dazu gehören auch Flüge zwischen Kassel und Athen. Während die touristischen Programme vor Ort bereits Gestalt annehmen, werden konkrete Details zu den Flugverbindungen bei der Internationalen Tourismusbörse ITB erwartet, die in einer Woche in Berlin beginnt.

Für Freitag, 11. März, haben die Verantwortlichen von Stadt und documenta dort eine Pressekonferenz angesetzt. Auch Flughafenchef Ralf Schustereder wird dem Vernehmen nach dabei erwartet. Vor diesem Termin lässt sich keiner der Beteiligten Details entlocken.

Documenta-Sprecherin Henriette Gallus machte auf HNA-Anfrage keine Angaben zum Verhandlungsstand mit der griechischen Fluglinie Aegean Airlines, die seit einiger Zeit für Flüge während der documenta-Zeit im Gespräch ist: Es sei noch nichts endgültig unterschrieben, und es gebe nötigenfalls auch noch andere Optionen, sagte Gallus. Aegean sei jedenfalls „der Wunschpartner“ der Kunstschau-Macher.

Gespannt auf den Stand der Dinge ist auch Andreas Becker, Geschäftsführer des Büros für Eventmarketing (bfe) mit Sitz in Kassel, Frankfurt und Berlin. Die Agentur, die neben Tagungen und Kongressen auch Erlebnisreisen organisiert, hatte gleich nach der Verkündung von documenta-Leiter Adam Szymczyks Athen-Plänen begonnen, entsprechende Reiseangebote zu stricken.

Schon fertig verhandelt sind laut Becker Hotelkontingente in Athen in der Klasse von drei bis fünf Sternen sowie Reiseleitungen, Rundfahrten und Rahmenprogramme. Drei bis vier Tage sollen die Kunst-Städtereisen dauern und den Teilnehmern nach einer kurzen Vorstellung der dezentralen Athener documenta-Standorte ausreichend Zeit einräumen, die Kunst auf eigene Faust zu entdecken.

Anbieten will Beckers Agentur die Kunsttrips nach Athen ab unter 1000 Euro. Auch spezielle VIP-Programme etwa für Gäste größerer Firmen wollen die bundesweit tätigen Event-Profis in Athen organisieren. Dort läuft die documenta vom 8. April bis 16. Juli 2017, in Kassel mit fünfwöchiger Überschneidung ab dem 10. Juni bis zum 17. September kommenden Jahres.

„Mindestens 100 Gäste pro Woche“ will Becker für seine Kunstreisepakete gewinnen. Deutlich mehr seien möglich, fallls es zu einer Zusammenarbeit mit der documenta komme. „Das wünschen wir uns sehr“, sagte Becker. Es gebe bislang zwar Gespräche und einen Informationsaustausch, aber noch keine Vereinbarungen.

Aber notfalls auch ohne eine offizielle Kooperation mit der documenta werde die Agentur bfe ihre Athen-Angebote vermarkten. Entscheidend sei, dass mit der Tourismusbörse in Berlin nun der Startschuss falle.

Aus touristischer Perspektive sei die Zeit bis zur documenta 14 kürzer als für manche künsterische Entscheidung, sagte Becker: „Jetzt ist der Zeitpunkt, wo die Reisen fürs kommende Jahr verkauft werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.