Ausstellungsorte unterschiedlich nachgefragt

documenta-Führer klagen über mangelnde Auslastung

Kassel. 150 Kunst-Führer hat die documenta im Vorfeld aufwändig geschult. Doch jetzt werden die ersten Klagen laut, dass es nicht für alle der sogenannten Worldly Companions genug Arbeit gibt. An einigen Standorten wie dem Kulturbahnhof ist die Nachfrage offenbar geringer als erwartet.

Einige Ausstellungsführer hatten sich darauf verlassen, mit den Führungen im Sommer ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Pro Führung gibt es 70 Euro. Doch wie die HNA aus zuverlässiger Quelle erfuhr, gibt es insbesondere für diejenigen, die Kulturbahnhof und Aue bedienen, nicht genug Nachfrage.

Lesen Sie auch:

- Information und Austausch: So arbeiten die Worldly Companions

- Fünf „dTOURS“: Führungen auf der documenta 13 stehen fest

Deshalb wurden schon Betroffene umgeschult, um auch Gruppen im Fridericianum führen zu können. Zu Beginn wurden die Besucherbegleiter gefragt, wie viele Führungen pro Woche sie machen möchten: zwei, fünf oder zwölf. Bei denjenigen, die so viel arbeiten wollten wie möglich, bleibt die tatsächliche Auslastung offenbar häufig um 50 Prozent unter der Erwartung. „Viele hatten mit mehr gerechnet“, sagt ein Insider. Eine Zusage einer bestimmten Minimalauslastung habe es allerdings nicht gegeben. „Das finanzielle Risiko wird komplett auf die Wordly Companions abgewälzt“, sagt der Mitarbeiter aus dem documenta-Umfeld.

Öffentlich traut sich keiner der Besucherführer, Tacheles zu reden - offenbar aus Sorge, dann keine Aufträge mehr zu bekommen. Auf Anfrage heißt es aus der documenta-Pressestelle, die Führungen „erfreuen sich äußerster Beliebtheit“. Buchungszahlen würden aber erst zur Halbzeit kommuniziert. Am Donnerstag fanden nach Angaben des Besucherservices 61 Führungen statt, der bisherige Tagesrekord liegt bei 180. Besonders hoch sei die Nachfrage im Fridericianum.

Quelle: mydocumenta

Rubriklistenbild: © Herzog

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.