D13-Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev beruft als neue Kommunikationschefin Kathrin Luz

Documenta-Pressechef Müller muss gehen

Kassel. Die documenta 13 trennt sich von ihrem Pressesprecher Markus Müller. Sein Vertrag, der vorerst bis Ende des Jahres galt, werde zum Ende des Monats im gegenseitigen Einvernehmen beendet, sagte documenta-Geschäftsführer Bernd Leifeld gestern.

Markus Müller

Als Grund für die vorzeitige Trennung nannte Leifeld, dass es zwischen der Leiterin der documenta 13, Carolyn Christov-Bakargiev, und Müller „unterschiedliche Auffassungen von Kommunikation“ gebe. „Wir trennen uns aber nicht im Bösen und können uns weiter gegenseitig in die Augen schauen“, sagte Leifeld. Markus Müller (47) war bereits bei der von Okwui Enwezor geleiteten Documenta 11 Kommunikationschef der Kasseler Weltkunstausstellung gewesen.

Als Nachfolgerin benannte die documenta-Leitung gestern die 47-jährige Leiterin einer Kommunikationsagentur, Kathrin Luz.

Kathrin Luz

Luz ist Kunsthistorikerin und war nach ihrem Studium als Kunstkritikerin tätig, unter anderem für die Wochenzeitung „Die Zeit“. Nach Engagements bei verschiedenen Kommunikationsagenturen gründete sie 1999 ihre eigene Agentur „Kathrin Luz Communication“.

Mehr zur documenta
im RegioWiki

Zusammen mit ihrem Team war sie nach Angaben der documenta für die Kommunikation und Pressearbeit bei zahlreichen Kunstausstellungen und Projekten verantwortlich. Dazu zählen die Skulptur-Projekte Münster 2007, der deutsche Pavillon bei der Biennale in Venedig in den Jahren 2001 und 2009 und die Kulturhauptstadt Ruhr.2010. Außerdem betreute Kathrin Luz unter anderem das Museum Ludwig in Köln.

Lesen Sie auch

Die documenta beginnt mit einem Baum aus Bronze

Die documenta-Leitung erklärte anlässlich der Berufung von Kathrin Luz, sie freue sich „auf die Fortsetzung ihrer kommunikativen Aufgaben im Dialog mit den Medienvertretern und dem Publikum“. (w.f.)

Quelle: mydocumenta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.