documenta 13: Rätsel um Bauwerk in der Aue

+

Kassel. In Riesenschritten naht die documenta 13 (9. Juni bis 16. September), und auch in der Karlsaue wird für die Kunstschau wieder gebaut. Kein Ausstellungspavillon wie zur documenta 12 wird auf der Wiese vor der Orangerie errichtet, sondern ein deutlich kleineres Bauwerk.

Alle Informationen zur documenta finden Sie in unserem Themen-Spezial.

„Ich könnte Ihnen sagen, was da entsteht, aber wir möchten das nicht bekannt geben“, sagt documenta-Geschäftsführer Bernd Leifeld. Es ist das alte documenta-Geheimniskrämer-Spiel. Immerhin hatte documenta-Leiterin Carolyn Christov-Bakargiev zuletzt erklärt, dass sie einen besonderen Akzent in der barocken Karlsaue setze, wo mehr Kunstwerke zu sehen sein werden als je zuvor bei einer documenta. Derweil entschuldigt sich die Museumslandschaft Kassel bei den Parkbesuchern wegen eventueller Unannehmlichkeiten durch Installationsarbeiten für die d 13. (chr)

Quelle: mydocumenta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.