Documenta 50 years: A success story

+
Dirk Schwarzes Buch ist im Berliner Bostelmann & Siebenhaar-Verlag erschienen.

“Hopefully they at least find oil”, wrote a visitor to the documenta 6 on the vertical Earth Kilometer by Walter De Maria. "Nonsense," another commented. Similarly critical reacted visitors to Ilya Kabakov's "toilet", a room-filling installation, the artist presented in the 1992 Documenta IX.

50 years of Documenta can just well mean: 50 years of discussions about art.

The HNA editor Dirk Schwarze, handles in his series "50 Years documenta" the controversial, ground breaking and wonderful works of eleven exhibitions. The 50 episodes are now available as a book. What makes the documenta so attractive? Dirk Schwarze gets to the bottom of this question.

In each chapter, he recounts each documenta, naming facts and figures and presents the most important works. Christo und Jeanne-Claudes „5600 Kubikmeter Paket“(5600 cubic meters package) (documenta 4, 1968), Claes Oldenburgs „Spitzhacke“(pick) (documenta 7, 1982) und Werner Tübkes „Lebenserinnerungen des Dr. jur. Schulze III“(Memoirs of Dr. jur. Schulze III )(documenta 6, 1977) bringing them back to life. Schwarze brings back the memory of these works, describes them and provides background details.

His book is not only appealing to the documenta-experienced readers. He introduced the concept of each exhibition and makes clear how the documenta has evolved since its beginnings in the fifties, and why its the world's leading forum for contemporary art. (Pamela de Filippo)

Dirk Schwarze: Meilensteine: 50 Jahre documenta, Bostelmann & Siebenhaar Verlag, Berlin, 192 pages, 19,80 Euro, ISBN: 3-936962-23-5.

Quelle: mydocumenta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.