Fairyland Places: Where Snow White and Co. come alive

+
Snow White's Village Bergfreiheit: Seven Dwarves marching

It‘s enough just to look at the Sababurg castle in the fabled Reinhardswald forest, to imagine Sleeping Beauty in a deep sleep for 100 years, before she was finally kissed awake by her prince.

In addition to the castle Sababurg, there are many other places in North Hesse where the Grimm Brothers left their mark.

On a tour around the “Frau Holle“ pond at Hoher Meißner, during storytellings in the so-called land of Little Red Riding Hood in the Schwalm and Knüll area, on a visit from Snow White and the Seven Dwarves in the “Snow White village” Bergfreiheit in Kellerwald or on a city tour with the “Brave Tailor“ through Bad Hersfeld: The Grimm‘s fairy tales are kept alive everywhere.

Homeland roots

200 years ago, Kassel and the whole northern region of Hesse offered enough material for Jacob and Wilhelm Grimm for their book of “Children‘s and Household Tales”. Although the brothers lived, worked and studied in six different cities – Hanau, Steinau an der Straße, Marburg, Göttingen, and Berlin – they felt mostly at home in the middle of Germany.

Numerous diary entries and letters have proved how much connected the brothers were to their North Hessian homeland. The Brüder Grimm Museum in Kassel has devoted to this and a lot more. (Sarah Rogge-Richter)

Quelle: mydocumenta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.