documenta 14: Fotos von der Eröffnung

1 von 33
Viele Menschen warten vor dem Fridericianum bereits darauf, dass der Bundespräsident kommt. Vor allem die Presse ist vertreten. Zahlreiche Polizisten sind bereits da und werden für Sicherheit sorgen.
2 von 33
Zum Auftakt der documenta, die in eineinhalb Stunden von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Fridericianum eröffnet wird, gelten besondere Sicherheitsmaßnahmen. So wird zum Beispiel jeder Autofahrer, der in die Tiefgarage Friedrichsplatz fährt, von der Polizei kontrolliert.
3 von 33
Die Journalisten dürfen sich nur in einem bestimmten Bereich vor dem Fridericianum aufhalten, um über die Eröffnung der documenta 14 mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu berichten. Die Sicherheitsvorkehrungen sind überall sehr hoch.
4 von 33
Am Friedrichsplatz ist bereits seit 8.30 Uhr Einlass für geladene Gäste und Fachpresse. Die Journalisten haben sich bereits bei bestem Wetter vor dem Fridericianum postiert. Um 10 Uhr wird die documenta 14 feierlich von unserem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier eröffnet. Außerdem sind der griechische Präsident Prokopis Pavlopoulos, der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, sowie natürlich OB Bertram Hilgen anwesend.
5 von 33
Um 9:25 Uhr wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Flughafen Kassel-Calden erwartet. Derzeit laufen die Vorbereitungen der Polizei. Der Bundespräsident wird in einem 7er-BMW mit dem Kennzeichen 0-1 in Kassel ankommen.
6 von 33
Langsam trudeln die geladenen Gäste der documenta-Eröffnung am Fridericianum ein. So wie Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, die vor dem Parthenon steht.
7 von 33
Viel Polizeipräsenz, einige Zaungäste: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier soll pünktlich um 9.25 landen.
8 von 33
Für die Eröffnung der documenta ist alles bis ins Detail geplant. Auf dem roten Teppich vor dem Fridericianum kleben die Namen, damit sich Bundespräsident und Ministerpräsident auch richtig positionieren.
9 von 33
Auf dem Karlsplatz sowie rund um den Friedrichsplatz stehen jede Menge Polizeifahrzeuge. Socherheitsvorkehrungen für den Start der documenta.

Das könnte Sie auch interessieren