Lange Lesenacht am Parthenon der Bücher zur documenta-Halbzeit

Lange Nacht im Parthenon der Bücher.
1 von 18
Lange Nacht im Parthenon der Bücher.
2 von 18
Lange Nacht im Parthenon der Bücher.
3 von 18
Lange Nacht im Parthenon der Bücher.
4 von 18
Lange Nacht im Parthenon der Bücher.
5 von 18
Lange Nacht im Parthenon der Bücher.
6 von 18
Lange Nacht im Parthenon der Bücher.
7 von 18
Lange Nacht im Parthenon der Bücher.
8 von 18
Lange Nacht im Parthenon der Bücher.
9 von 18

Kassel. Zur documenta-Halbzeit gab es am Wochenende eine lange Lesenacht am Parthenon der Bücher. Im Fünf-Minuten-Takt lasen documenta-Mitarbeiter, aber auch Kasseler und documenta-Besucher, die sich vorher angemeldet hatten, aus Büchern vor, die verboten waren oder sind.

Von der Parthenon-Erschafferin, der Künstlerin Marta Minujin, kam eine aufgezeichnete Botschaft:: "I am happy to have you all here." Außerdem startete am Samstag das neue Angebot der documenta14: zweistündige Nachtspaziergänge zu den Außenkunstwerken. Bei den ersten Teilnehmern kamen die Nightwalks gut an. Wir begleiteten den Spaziergang von Choristin Steffi Kutsch.

Das könnte Sie auch interessieren