Keine offizielle Kunst der Ausstellung

Nach Katz-und-Maus-Spiel während der documenta: Viele Wächter verkauft 

+

Kassel. Während der documenta haben die „Wächter der Zeit“ von Manfred Kielnhofer immer wieder für Aufmerksamkeit gesorgt. Jetzt stehen sie zum Verkauf.

Die neun großen Figuren aus Polyester waren offiziell keine documenta-Kunst, trotzdem tauchten sie immer wieder im Stadtbild auf. Inzwischen ist die documenta vorbei und nur noch drei weiße Wächter sind in Kassel übrig geblieben, die restlichen sechs sind verkauft worden. Die verbliebenen stehen am Fuldaufer neben dem Restaurant Finkenherd und stehen zum Verkauf, es ist also unklar, wie lange sie noch in Kassel bleiben werden.

Deutlich kleinere Exemplare der Wächter in drei verschiedenen Größen können auch in Kassel gekauft werden. Die Kunsthandlung Heinzel verkauft sie für Preise zwischen 290 und 3500 Euro, die Auflage ist limitiert.

In den vergangenen Monaten hatten Kielnhofers Wächter immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Zunächst hatte der Künstler zu Beginn der documenta drei seiner Wächter auf den Friedrichsplatz gestellt. Seine Idee hinter dem Kunstwerk: „Bei den Wächtern der Zeit geht es um das Kommunizieren in schwierigen Zeiten, die Menschen sollen sich über sie Gedanken machen.“

Wächter im Kleinformat: In der Kunsthandlung Heinzel verkauft Johannes Schomberg Figuren von Manfred Kielnhofer in drei verschiedenen Größen.

Dass sie von Besuchern angeschaut werden konnten, hielt jedoch nicht lange. Vier Stunden nach der Aufstellung waren sie verschwunden, lautdem Künstler habe im Vorfeld niemand mit ihm kommuniziert. Daraufhin tauchten auch aus Trotz wieder Wächter auf, dieses Mal auf der Karlswiese, wo sie ein ganzes Wochenende stehen blieben. Den letzten Anlauf unternahm der Österreicher dann am Schloss Wilhelmshöhe, dieser endete nach einem halben Tag, anschließend wurden die dort aufgestellten roten Wächter verkauft. Die grünen Exemplare fanden bis zu ihrem Verkauf einen permanenten Platz am Bootshaus an der Fulda. Den Erlös will Kielnhofer für eine Kinderkrebshilfe verwenden, bei der er mitarbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.