Mehr als 100 Künstler - viele schon eingeladen

Documenta: Künstlerische Leiterin stellt ihr Team vor

Berlin. Wieder einen Schritt weiter: Mit einem Team aus "Beratern" und "Agenten" setzt Carolyn Christov-Bakargiev, künstlerische Leiterin der documenta 13, bis zum Beginn der Weltkunstausstellung im Juni 2012 ihre Vorbereitungen fort.

Lesen Sie auch:

- documenta auf Berliner Bühne

- Documenta: Jetzt rollt die Werbewelle an

- Die Documenta im Regiowiki

Freitagmittag stellte sie vor 100 Medienvertretern im Berliner Hebbeltheater die beiden international besetzten Gruppen vor, die sie bei der Auswahl der Künstler und der Publikationen in der Reihe "100 Notes - 100 Thoughts" (etwa: 100 Notizbücher - 100 Gedanken) unterstützen sollen.

Mehr als die Hälfte der mehr als 100 documenta-Künstler sind bereits eingeladen, teilte die documenta mit. Bei den Agenten spricht Christov-Bakargiev von einer "flexiblen kuratorischen Einheit", die mal in enger und kontinuierlicher Einheit, dann wieder lose und sporadisch tätig werden sollten.

Zum Thema:

Die documenta beginnt mit einem Baum aus Bronze bereits diesen Juni

Wie "Spione" sollen sie die Kunstwelt beobachten und ihre Einschätzungen mit Christov-Bakargiev teilen. Bei den Beratern - dem "Honorary Advisory Committee" - handelt es sich um Intellektuelle und Praktiker ganz unterschiedlicher Disziplinen - von der Kunst bis zur Archäologie, Literatur und Quantenphysik.

Fotos: Erstes documenta-13-Kunstwerk vorgestellt

Erstes documenta-13-Kunstwerk vorgestellt

Ihre Kenntnisse und Standpunkte eröffneten "einen umfassenderen kulturellen Kontext der Kultur unserer Zeit" und sollten das Denken und Handeln der documenta 13 prägen, "aus denen sich künstlerische Praktiken und zeitgenössische Kunst entwickeln".

Von Mark-Christian von Busse

Die Liste der "Advisors" (Berater):

Mario Bellatin, Schriftsteller aus Mexico City

Iwona Blazwick, Direktorin der Whitechapel Gallery, London

Ali Brivanl Lou, Professor im Laboratory of Molecular Vertebrate Embryology, Rockefeller University, New York

Donna Haraway, Professorin im History of Consciousness Department, University of California, Santa Cruz, USA

Salah M. Hassan, Direktor des Africana Studies and Research Center, Cornell University, Ithaca, USA

Pierre Huyghe, Künstler, New York und Paris Michael Petzet, Konservator, Architekturhistoriker und Archäologe, Präsident des Deutschen Nationalkomitee der Welterbe-Organisation ICOMOS

Alexander Tarakhovsky, Professor für Immunologie, Rockefeller University, New York

Michael Taussig, Professor der Anthropologie, Columbia University, New York

Jane Taylor, Lehrerin, Kuratorin, Kulturwissenschaftlerin, University of Cape Town, Südafrika, und Lehrbeauftrage der University of Chicago Anton Zeilinger, Professor für Physik, Universität Wien

Die Liste der "Agents" (Agenten):

Leeza Ahmady, Kuratorin, New York

Ayreen Anastas & Rene Gabri, Künstler, New York

Sofía Hernández Chong Cuy, Kuratorin und Kritikerin, Mexico Stadt

Koyo Kouoh, Kuratorin und Kulturmanagerin, Dakar, Senegal

Sunjung Kim, freie Kuratorin, Professorin der Korea National University of Arts, Seoul

Joasia Krysa, Direktorin von KURATOR, Associate Professorin, University of Plymouth, Großbritannien

Marta Kuzma, Direktorin im Office for Contemporary Art Norway, Oslo Raimundas Malašauskas, Kurator und Autor, Paris

Chus Martinez, Chefkuratorin des Museums MACBA, Barcelona

Lívia Páldi, Chefkuratorin Műcsarnok / Kunsthalle Budapest, Ungarn

Hetti Perkins, Senior Kuratorin für Aboriginal and Torres Strait Islander Art, Art Gallery of New South Wales, Sydney

Eva Scharrer, Kunsthistorikerin, Kuratorin und Kritikerin, Kassel

Kitty Scott, Direktorin Visual Arts at The Banff Centre, Alberta, Kanada

Andrea Viliani, Director Fondazione Galleria Civica-Centro di Ricerca sulla Contemporaneità in Trient, Italien 

Quelle: mydocumenta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.