60 Worte pro Minute - 60 WRD/MIN ART CRITIC

Lori Waxmans Kunstkritik: Heidrun Wiegert

Die Chicagoer Kunstkritikerin Lori Waxman rezensiert auf der documenta 13 öffentlich Kunst von jedermann. Etablierte Künstler, Studierende, Hobbymaler - sie alle können nach vorheriger Terminabsprache Werke in Waxmans blauer Hütte an der Schönen Aussicht vorbeibringen.

60 Worte pro Minute Kunstkritik

60 WRD/MIN ART CRITIC

Heidrum Wiegert hat ihre Fähigkeit, mit Wasserfarben umzugehen, an zahlreichen Motiven erprobt. Viele dieser Motive kann man als die der typischen Hobbymaler verstehen: Meeresmuscheln, Früchte, blühende Blumen, ländliche Sonnenuntergänge und Segelschiffe auf ruhigem Wasser.

Zuweilen jedoch nimmt sie sich die Freiheit, die Motive zu Kompositionen zu gestalten, die umso interessanter werden, je seltsamer sie scheinen. Auf einem Bild sieht man scharfkantige Klippen, die sich aus dem Wasser des Meeres erheben. Doch nicht nur steht auf einer der Klippen ein romantisches Dorf, sondern auf der anderen ist noch eine boomende Metropole zu sehen, sowie ein (ziemlich) gigantischer Dreimaster auf einer dritten. Auf einem anderen Bild sieht man einen rauen Baumstumpf, der sich gleich einem Regenbogen über eine unberührte alpine Landschaft erhebt, in seinen Zweigen hat sich ein Schiff verfangen und an anderen blühen gewaltige Drachenblumen.

Am meisten beeindruckt vielleicht Wiegerts Bild, auf dem sie eine perfekt orange-rote Kugel tief unten in einer erleuchteten Erdspalte begräbt, über die hinweg eine Brücke führt. Auf dieser wandeln winzige Pärchen, ahnungslos, dass unter ihren Füßen eine ganze Welt beschlossen liegt. Der Himmel schimmert in wunderbar wohligem Pastell und alles scheint in bester Ordnung zu sein. Sogar eine romantische Wasserfarbkomposition kann noch reicher, und wahrhaftiger, werden, wenn man ihr ein wenig Magie beimengt.

— Lori Waxman, 2. Juli 2012, 14.28 Uhr

Heidrun Wiegert has practiced her watercolor skills on numerous subjects that might appeal to the typical hobbyist: seashells, clusters of fruit, beautiful flowers, rural sunsets, and sailboats afloat in placid waters.

On occasion, however, she takes the liberty of combining them into compositions that grow in interest as they grow in oddness. In one, rocky cliffs rise up from the ocean to reveal not just a romantic little village on one shelf, but a booming metropolis a second, and a (relatively) gargantuan three-mast ship on a third. In another, a scraggly tree stump arches up like a rainbow over a pristine alpine landscape, a ship stranded happily in its branches, tremendous dragon flowers abloom on others. In what might be her most intriguing picture, Wiegert buries a perfect orange-red sphere deep down in a luminous crevice under a small land bridge. Tiny couples stroll above, unaware that the earth lies prisoner beneath their feet.

The sky glows a perfectly pleasant pastel, and all seems well. Even the most romantic watercolor can be made richer, and truly more real, with the addition of magic.

—Lori Waxman 7/2/12 2:28 PM

Lesen Sie auch

Liste aller Kunstkritiken von Lori Waxmann

Rezensionen für jedermann: Lori Waxmans Kunstkritiken in der HNA

 

Zur Person

Lori Waxman. Kontakt und Anmeldung zur Kunstkritik über die E-Mail: critic@60wrdmin.org

Lori Waxman (36, geboren in Montreal) ist freie Kritikerin unter anderem für die "Chicago Tribune" und "Art Forum". Sie lehrt am School of the Art Institute in Chicago. Sie hat in Montreal, Chicago, Lancaster und New York Kunstgeschichte studiert und an der New York University promoviert. Waxman hat auch Essays, Katalogbeiträge und Bücher veröffentlicht. Waxman ist verheiratet und Mutter einer zweieinhalbjährigen Tochter. (vbs)

Quelle: mydocumenta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.