Weitere Sponsoren gesucht

Schon 13.000 Euro für Penone-Baum

Wenn genügend Geld gespendet wird, bleibt er in Kassel: Der Bronzebaum von Giuseppe Penone war ein Publikumsliebling bei der documenta 13 und steht weiterhin in der Aue. Foto:  Schachtschneider

Kassel. Seit einer Woche gibt es die Spendenkonten für den Penone-Baum bei der Kasseler Sparkasse und der Kasseler Bank. In dieser kurzen Zeit haben mehr als 1000 Spender Geld für den Kauf des documenta-Kunstwerks überwiesen. 13.000 Euro kamen bislang zusammen.

„Es gab viele kleinere Spenden von 20 bis 100 Euro“, sagt documenta-Geschäftsführer Bernd Leifeld. Er ist optimistisch, dass genügend Geld zusammenkommt, um den Bronzebaum kaufen zu können. Bereits im Vorfeld gab es einige größere Spenden und Zusagen über weitere Zuwendungen. Bis zu 60.000 Euro haben private Kunstfreunde bereits auf einen Schlag überwiesen.

Kaufpreis ist geheim

Lesen Sie auch:

- Kauf des Penone-Baums: 70.000 Euro fehlen noch

- Sponsoren gesucht: Penone-Baum soll bleiben

- 100 Tage documenta: Das waren die Gewinner und Verlierer

Den genauen Kaufpreis will documenta-Geschäftsführer Leifeld mit Blick auf den internationalen Kunstmarkt nicht nennen. Durch die guten Kontakte zu dem Künstler Giuseppe Penone sei der Baum für Kassel deutlich günstiger zu haben als beim Verkauf an eine private Galerie.

„Ich hoffe, dass sich noch viele Menschen an der Spendenaktion beteiligen, jeder Euro ist willkommen“, sagt Leifeld. Weitere 57.000 Euro sollen so zusammenkommen. Anfangs fehlten noch mehrere 100.000. Zwischenzeitlich hatte Oberbürgermeister Bertram Hilgen schon bedauert, dass man den Ankauf des Baumes wohl nicht finanzieren könne. Mittlerweile stehen die Chancen gut, dass eines der Lieblingskunstwerke der Kasseler bei der documenta 13 in der Stadt bleibt.

Standort noch offen

Wo der Baum mit dem Stein in der Krone dauerhaft Wurzeln schlägt, ist noch offen. Die nächsten Monate kann er in der Aue stehen bleiben. Das hat die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) zugesagt. Danach könnte ein Standortwechsel nötig sein.

Die Karlsaue solle für die nächste documenta wieder freigeräumt sein, hat MHK-Chef Prof. Bernd Küster bislang immer betont. „Jetzt wollen wir erst einmal das Geld zusammenbekommen, dann sehen wir weiter“, sagt Bernd Leifeld.

Spenden:

Kasseler Sparkasse Konto-Nr. 110 99, Bankleitzahl 520 503 53. Kasseler Bank Konto-Nr. 93 18, BLZ 520 900 00.

Stichwort: Spende Penone-Baum. Die Stadt Kassel stellt Spendenquittungen aus.

Von Thomas Siemon

Quelle: mydocumenta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.