documenta 13 lädt Profi aus Lateinamerika ein

documenta begründet Stipendium für Kurator aus Lateinamerika

Kassel. Die documenta 13 hat ein Stipendium ins Leben gerufen, das einem Kurator und Wissenschaftler aus Lateinamerika die Möglichkeit bieten soll, an der Entwicklung der Ausstellung im Sommer 2012 mitzuarbeiten.

Ausgeschrieben wird es gemeinsam mit der Colección Patricia Phelps de Cisneros (CPPC). Diese Stiftung fördert das Bewusstsein für die Beiträge Lateinamerikas zur Kunst- und Ideengeschichte und unterstützt Bildung und Forschung auf dem Gebiet der lateinamerikanischen Kunst.

Das Stipendium richtet sich an junge Kunstprofis aus Lateinamerika, die sich mit zeitgenössischer Kunst beschäftigen. Der Stipendiat soll aufgrund der engen Zusammenarbeit mit der kuratorischen Abteilung der documenta Berufserfahrungen sammeln. Eine Voraussetzung ist das Interesse für die Entwicklung eines vielfältigen interdisziplinären Besucherprogramms.

Das Stipendium dauert fünf Monate, vom 15. Februar bis 15. Juli 2012. Der ausgewählte Bewerber erhält 10 000 Euro für Reisekosten, Unterkunft und sonstige Spesen. Bewerbungsfrist ist am 1. September. (vbs) www.documenta.de

Quelle: mydocumenta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.