Archiv des documenta-5-Leiters Szeemann kommt nicht nach Kassel

Harald Szeemann.

Kassel. Rückschlag für die Kunststadt Kassel: Trotz jahrelanger Bemühungen kommt das Archiv von Harald Szeemann (1933 - 2005) doch nicht an die Fulda.

Laut einer Mitteilung von Oberbürgermeister Bertram Hilgen und Hessens Kunstministerin Eva Kühne-Hörmann verkauft die Witwe des Ausstellungsmachers und Leisters der documenta 5, Ingeborg Lüscher, die umfangreiche Sammlung an die Getty-Stiftung in Los Angeles.

„Wir bedauern, dass das Archiv damit nicht in Kassel aufbewahrt werden kann“, teilten Hilgen und Kühne-Hörmann mit. Im Dezember hatten sich beide Parteien auf einen Kaufpreis in Höhe von 2,8 Millionen Euro verständigt. Wieviel die Getty-Stiftung für das Archiv zahlt, ist nicht bekannt. (mal)

Quelle: mydocumenta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.