Das Theater im Centrum mit dem wunderbaren Kinderstück „An der Arche um Acht“

Drei sind keiner zu viel

Wollen auf die Arche: von links Annika Hoffmann, Eva Balkenhol und Inga Jamry. Foto: Schachtschneider

Kassel. Schön, dass es Kindertheater gibt, das auf Hexen, Zauberer und Flüche verzichten kann. Es geht auch anders. Wie? Mit tollpatschig watschelnden Pinguinen. liebenswert gezeichneten Tierfiguren (Kostüme: R. H. Bernard/Judith Behrens). Mit einer Bühne, die die kleinsten Besucher nicht ängstigt, sondern helle, wärmende Stimmung ausstrahlt, und mit einer Botschaft, die mit viel Witz kindgerecht transportiert, dass man jedes Abenteuer bestehen kann, wenn Freundschaft das Herz zum Handeln antreibt.

„An der Arche um Acht“ heißt das Kinderstück nach dem Buch von Ulrich Hub, mit dem das Theater im Centrum (tic) in die Weihnachtswochen geht. Premiere war am Sonntag vor ausverkauftem Haus. Die biblische Geschichte stand Pate für das 2006 mit dem Kindertheaterpreis ausgezeichnete Stück. Michael Fajgel hat es fürs tic überarbeitet, Roland Oumard eingängige Melodien komponiert, Loreen Fajgel den drolligen Tierfiguren das Tanzen beigebracht.

Im Mittelpunkt der Handlung, für die Oliver Doerr eine Arktislandschaft und den Bauch der Arche kreierte, steht die spannende Frage: Wenn vor der Sintflut stets nur zwei jeder Art auf das Boot dürfen, was wird aus einem Trio von Freunden? „Seinen besten Freunden bietet man einen Platz unter dem Schirm an“, sagt der kleine Pinguin (Inga Jamry), ein drolliger und aufmüpfiger Zeitgenosse, doch ein echter Freund. Die Pinguine (Annika Hoffmann und Eva Balkenhol) schmuggeln den Freund aufs Boot. Dumm nur, dass die stets genervte Ringeltaube (Klaus Beyer urkomisch in Lederjacke, Sturmmütze, Gummistiefeln und Ringelsocken) die Aufsicht hat. Als der blinde Passagier aufzufliegen droht, meldet sich Gott aus einer Kiste. Aber ist es Gott? Wieso wünscht er sich „Käsekuchen ohne Rosinen“? Die Auflösung begeisterte das Zwerchfell, die Inszenierung Herz und Sinne. Viel Applaus.

tic, Akazienweg 24. Nächste Termine: 21., 28.11., 5., 12., 19.12., jeweils 15 Uhr.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.