Eine Gala für den Tanz: Hochkarätige Kompagnien bei Benefiz-Abend

+
Auch Ballett gibt es zu sehen: Auf der Bühne stehen wird bei der Tanzgala unter anderem das Hessische Staatsballett. 

Kassel. In der Tanzszene ist die Furcht vor der Endlichkeit größer als in vielen anderen Kunstbereichen: Auf der Bühne stehen kann man nur bis 40. Eine Benefizgala soll ältere Tänzer unterstützen.

„Diesen Satz hören die meisten Tänzer, wenn sie ihre Ausbildung beginnen“, sagt Thorsten Teubl, stellvertretender Leiter des Tanztheaters am Kasseler Staatstheater. Doch was ist, wenn sie diese Grenze überschreiten, wenn die Engagements weniger werden oder Tänzer durch Verletzungen ihren Beruf nicht mehr ausüben können?

Unterstützung gibt es für Tänzer dann von der Stiftung „Tanz Transition“ - sie berät sie bei der Berufswahl und unterstützt sie finanziell. Um wiederum die Arbeit der Stiftung zu unterstützen, gibt es in Kassel am Donnerstag, 23. März, eine besondere Veranstaltung: eine Benefiz-Tanzgala.

Auftreten werden Tanzkompagnien aus ganz Deutschland. Teubl gibt schon mal einen Vorgeschmack auf das hochkarätige Programm: „Wir werden einen großen Bogen schlagen vom Ballett bis hin zum zeitgenössischen Tanz.“ Mit dabei sein wird unter anderem das Staatsballett Berlin, das Ballett des Theaters Ulm, zum ersten Mal wird das Staatsballett Hannover bei der Tanzgala auftreten. Auf einen Überraschungsgast aus Posen (Polen) können sich die Zuschauer ebenfalls freuen.

Außerdem wolle man verdeutlichen, was hinter dem Beruf des Tänzers steckt und was die Stiftung für sie leistet. 16.000 Euro kamen bei der Gala 2015 zusammen, diese Marke will man wieder erreichen. „Der Erlös fließt direkt an die Stiftung“, sagt Teubel.

Das Programm

Mit dabei sind das Staatsballett Berlin, das Tanztheater des Staatstheaters Braunschweig, das Ballett Chemnitz/Dresden, die Frankfurt Dance Company, die Hessische Theaterakademie ZuKT, das Tanztheater des Stadttheaters Gießen, das Staatsballett Hannover, das Tanztheater des Staatstheaters Kassel , das Ballett des Theaters Ulm, das Hessische Staatsballett Wiesbaden-Darmstadt und Überraschungsgäste. Der Erlös aus den Eintrittskarten kommt vollständig der Stiftung „Tanz Transition“ zugute. 

Die dritte Benefiz-Tanzgala findet am Donnerstag, 23. März, 19.30 Uhr, im Opernhaus Kassel statt.

Karten: 0561/1094-222.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.