Neu im Kino: Action-Komödie „Kiss and Kill“ mit Katherine Heigl und Ashton Kutcher

Eine Ehe im Kugelhagel

Der Gatte ist ein Ex-CIA-Agent: Jen Kornfeldt (Katherine Heigl) und Spencer Aimes (Ashton Kutcher). Foto: Kinowelt

Der neue Hollywood-Trend zur Action-Komödie für das etwas reifere Publikum setzt sich fort: Schickte „Date Night“ ein harmloses Ehepaar aus der Provinz durch den Sumpf der Kriminalität in New York, holt „Kiss and Kill“ nun die Action direkt in die spießige Vorstadt.

Als Jen (Katherine Heigl) beim Urlaub an der Côte d’Azur den schmucken Spencer (Ashton Kutcher) kennenlernt, ahnt sie nicht, dass sie sich in einen CIA-Agenten mit Lizenz zum Töten verliebt. Hinter ihrem Rücken erledigt er in Nizza noch seinen letzten Auftrag und beschließt, das Agentenhandwerk an den Nagel zu hängen, um sich mit Jen in einer lauschigen Kleinstadt niederzulassen.

Aber nach drei Jahren holt ihn seine Vergangenheit in der amerikanischen Provinz ein, und Jen muss nicht nur erfahren, dass ihr liebevoller Ehemann ein ehemaliger Auftragsmörder ist, sondern auch dass die freundlichen Nachbarn, die als Schläfer in den letzten Jahren Spencer überwacht haben, ihn nun mortal entsorgen wollen.

Aus der ohnehin nicht sehr originellen Ausgangsgeschichte entwickelt sich ein endloses Dauergefecht gegen die militanten Kopfgeldjäger, das von Beziehungsdebatten unterbrochen wird, in dem das Paar seine neuen Eheperspektiven im Kugelhagel erörtert. Das alles ist nur mäßig komisch, die Dialoge ebenso lieblos entwickelt wie die Charaktere, und die Zahl der zündenden Pointen steht in keinem Verhältnis zur Menge der verschossenen Munition.

Katherine Heigl war in „Beim ersten Mal“ komödian-tisch deutlich besser in Fahrt. Aus einem Milchgesicht wie Ashton Kutcher wird - auch wenn er noch so viel Zeit im Fitnessstudio verbringt - nie und nimmer ein ernst zu nehmender Action-Star.

Genre: Action-Komödie

Altersfreigabe: ab 12

Wertung: !!:::

www.hna.de/kino

Von Martin Schwickert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.