Mit einem Augenzwinkern

Eine schöne Scheiße: Die Rockband Anyway besingt Kasseler Hundehaufen

Kassel. Alles begann damit, dass Matthias Demuth in einen Haufen voller Hundekot trat. Der Kinderarzt und Sänger der Kasseler Rockband Anyway kratzte sich den Dreck von der Schuhsohle und dachte sich: Darüber müsste man eigentlich mal ein Lied schreiben.

Das haben Anyway mit einem Augenzwinkern getan. Und nun gibt es den krachenden Rocksong „Hundescheiße“ sogar als Video. Karl Köhler, ein Filmemacher aus Bremen, hat Dutzende Hundehaufen in Kassel gedreht, einen Schauspieler in allerlei braunen Brei treten lassen und viele witzige Einfälle umgesetzt. Sogar „Tagesschau“-Sprecher Jan Hofer und die Bundeskanzlerin hat er in den knapp vierminütigen Clip montiert – alle haben mit Hundekot zu kämpfen.

Zwischendurch sieht man nicht nur Kasseler Straßen, sondern auch die Anyway-Musiker bei einem Auftritt in Calden. Demuth singt: „Wo ein Hund geschissen hat, komm ich gleich und tret es platt.“

In Kassel kennt das Quintett fast jeder. Mit Coversongs sorgt die Band auf Festen wie der Wehlheider Kirmes jedes Jahr für Stimmung. Eine CD mit eigenen Songs gibt es ebenfalls.

Sie sind Anyway: (hinten von links) Peter Henniges (Schlagzeug), Wolfgang Siupka (Gesang, Gitarre), Gerd Wiegand (Bass) und Gerhard Hoffmann (Gesang, Gitarre) sowie (vorn) Matthias Demuth (Gesang, Keyboards, Gitarre). Foto: nh

Alle fünf Hobbymusiker sind schon seit Jahren im Geschäft. Demuth etwa hat früher in der Northeimer Rockband Phoenix gespielt.

2015 feiern Anyway ihr 25-jähriges Bestehen. Für das Jubiläum plant die Band etwas Besonderes. Bis dahin werden die Musiker aber noch in viele Hundehaufen treten. Gegen die Vierbeiner haben sie übrigens gar nichts. Im Gegenteil. Bassist Gerd Wiegand, der ebenfalls als Kinderarzt tätig ist, hat sogar selbst einen Hund. Aber die Scheiße nervt halt. (mal)

Weitere Informationen zu der Band gibt es hier.

Rubriklistenbild: © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.