ZDF, 20.15 Uhr

Ende eines Klassikers? - „Wetten, dass ..?“ steht vor dem möglichen Aus

+
Wetten, dass er geht?: Moderator Markus Lanz moderiert den Unterhaltungsklassiker seit 2012.

Das Ende von „Wetten, dass ..?“ hat sich lange abgezeichnet – nun scheint es bald Wirklichkeit zu werden. Die Samstagabendshow aus Offenburg könnte nicht nur die letzte Sendung mit Markus Lanz sein, sondern auch insgesamt das Aus für den Unterhaltungsklassiker.

ZDF-Intendant Thomas Bellut hatte bereits im „Handelsblatt“ geäußert, dass er nicht wisse, wie es weitergehe. Ein Bericht des Magazins „Bunte“ heizt die Diskussionen weiter an, wonach, unter Berufung auf Insider-Informationen, Lanz weg von „Wetten, dass ..?“ wolle. Die negative Berichterstattung und die sinkenden Einschaltquoten würden dem Image des 45-Jährigen schaden. „Was da abgelaufen ist, hat seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt“, wird ein Informant zitiert.

Seit dem Lanz-Antritt 2012 sind die Zuschauerzahlen stark zurückgegangen. Schalteten anfangs noch 13,6 Millionen ein, sahen die vergangene Sendung aus Düsseldorf nur noch sechs Millionen Zuschauer.

Wie die möglicherweise letzte „Wetten, dass ..?“-Show aussieht, bleibt abzuwarten. Wahrscheinlich werden heute wieder mehr Zuschauer einschalten, um das mögliche Ende live mitzuerleben.

Zu Gast ist unter anderem Comedian Hape Kerkeling. Er wurde 2012 neben Lanz als einer der möglichen Nachfolger von Thomas Gottschalk gehandelt. Außerdem auf der Couch sitzen: Hollywood-Star Cameron Diaz, Designer Guido Maria Kretschmer, Schauspielerin Veronica Ferres, Sängerin Anastacia sowie Komikerin Annette Frier.

Von Benjamin Kling

Eine Kritik zur Sendung gibt es am Sonntag auf  www.hna.de/kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.