Eröffnung der Festspiele in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld. Die Bad Hersfelder Stiftsruine wird ab dem heutigen Freitag wieder zur Bühne für eine große Festspielsaison. Mit einem Festakt wird um 17 Uhr das Festival eröffnet. Als erstes Stück läuft das Familienmusical "Dschungelbuch".

Damit sollen bewusst Familien angesprochen werden, so Intendant Holk Freytag.

Lesen Sie auch:

Festspiele trennen sich von Peter Korff: Folgt Rechtsstreit?

Als weitere große Produktion folgt das Andrew-Lloyd-Webber-Musical "Sunset Boulevard" mit Helen Schneider in der Hauptrolle. Premiere ist am 21. Juni.

Freytag selbst inszeniert den Kloster-Krimi "Der Name der Rose" nach dem Bestseller von Umberto Eco. Das Mönchs-Drama ist ab 25. Juni zu sehen.

Eröffnung der Festspiele in Bad Hersfeld

Festspiele in Bad Hersfeld
 © 
Festspiele in Bad Hersfeld
 © 
Festspiele in Bad Hersfeld
 © 
Festspiele in Bad Hersfeld
 © 
Festspiele in Bad Hersfeld
 © 
Festspiele in Bad Hersfeld
 © 

Ein Klassiker Shakespeares ist das Drama "Hamlet", welches ab dem 29. Juni in der Stiftsruine aufgeführt wird. Auf kleinen Bühnen und mit einem umfangreichen Rahmenprogramm locken die Festspiele bis 6. August Besucher an. Das Festival hat einen Etat von 4,77 Millionen Euro, es werden 83000 Besucher erwartet.

Kartentelefon: 06621-201360

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.