Erzbischof Marx: Patronat für Passionsspiele

+
Schauspielleiter Christian Stückl (l) und der Erzbischof von München und Freising, Reinhard Marx, unterhalten sich bei der Übergabe der Texte für die Oberammergauer Passionsspiele 2010.

München - Mit dem Segen der Kirche gehen die Vorbereitungen zu den weltberühmten Passionsspielen von Oberammergau in die heiße Phase.

Drei Monate vor der Premiere nahm der Münchner Erzbischof Reinhard Marx am Freitag an seinem Münchner Amtssitz offiziell das Textbuch von Spielleiter Christian Stückl entgegen. “Es ist die größte Geschichte aller Zeiten, und sie muss immer wieder neu erzählt werden“, sagte Marx.

“Wir können die Tiefe der Geschichte immer wieder neu darstellen.“ Marx, der erst vor zwei Jahren nach München kam, wird erstmals das alle zehn Jahre aufgeführte Spiel vom Leiden und Sterben Christi sehen. Premiere ist am 15. Mai.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.