ESC-Experte: Ann Sophie hat "prima Erfolgsaussichten"

+
Die Sängerin Ann Sophie. Foto: Jochen Lübke

Hannover. Grand-Prix-Experte Jan Feddersen gibt der deutschen Hoffnung Ann Sophie trotz der holprigen Nominierung gute Chancen beim Eurovision Song Contest.

"Ann Sophie wird mit prima Erfolgsaussichten nach Wien fahren - jeder konnte gestern in Hannover sehen, wie sehr sie ihr Handwerk versteht", teilte der Buchautor ("Wunder gibt es immer wieder: Das große Buch zum Eurovision Song Contest") am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. "Singen, tanzen, performen - und das macht sie mit großer Lust."

In der Tatsache, dass die Hamburgerin ihren Sieg beim Vorentscheid dem Rückzieher von Andreas Kümmert verdankt, sieht Feddersen keine Hypothek: "Ein Makel haftet nur Zweitplatzierten an, die von Disqualifikationen profitieren, etwa wie die Les Humphries Singer 1976 und die Gruppe Sürpriz 1999. Aber Ann Sophie ist eine Siegerin, der Andreas Kümmert, wenngleich verzweifelt, mit Respekt die deutsche ESC-Krone weitergereicht hat. In einem Feld von Balladen wird "Black Smoke" in Wien sich stark hervortun können." Ann Sophie singt am 23. Mai beim ESC-Finale in der österreichischen Hauptstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.