Extra-Zonen für Bifi: G. von Bambergs Rückblick

G. v. Bamberg

Kassel. Mit Schiebermütze, kariertem Hemd und ahler Wurst in der Hand betont G. von Bamberg, in Grebenstein, Ortsteil Schachten, zu leben.

Der Kasseler Comedian, der eigentlich Gerrit Bamberger heißt, präsentierte am Samstag im ausverkauften Starclub seinen satirischen Jahresrückblick „Kahlschlag 2014“.

Mitgebracht hatte er die „Stern“-Jahreschronik, weil „man sonst ja gar nit erinnert, was da eichendlich war“. Im Januar blieb er beim 200. Todestag des Philosophen Johann Gottlieb Fichte hängen und rezitierte das Gedicht „Tanne“. Rasend komisch: G. von Bamberg wollte sich ordentlich hinstellen, der Lichtkegel verweilte am Tisch, wurde zum ungezogenen Kind. Der Komiker zurück am Tisch, flitzte das Licht an die Wand.

Dass er auf dem Bundespräsidenten a. D. Christian Wulff herumtrampelte, schien unnötig, war doch eigentlich jeder froh, dass dieses überblähte, entwürdigende Gerichtsdebakel ein Ende fand. Im Rückblick auf den April fiel dem Mann vom Dorfe das „Angrillen“ bei sich im Garten ein. Eine Nachbarin hätte gefragt, wo sie ihr Tofu platzieren könnte. Das alles sei ja vollkommen unnormal: „In zehn Jahren kriechste ne gehackte Wecke nur noch uffm Schwarzmarkt, für Bifi gibbet’s dann extra Esszonen.“

Richtig ulkig ist der Kasseler, wenn er zaubert. Anlässlich des Geburtstags von David Copperfield brachte er eine sagenhaft blöde, herrliche Holzente auf die Bühne, eine weiß-gelb-blaue Laubsägearbeit. Mit einem Schnappmechanismus pickte das Schnattertier jene Pik-Ass-Karte heraus, die ein Zuschauer gezogen hatte. Ob vom Flohmarkt oder ersteigert, von Bamberg hat den Zaubergriff für abgefahrene Utensilien. Zum Schluss packte er einen 50er-Jahre-Pappkoffer aus und faszinierte mit Trash-Magie. Das waren vielleicht die schönsten Momente. Stürmischer Beifall und Zugaben.

Wieder am Montag, 20 Uhr, Starclub, Goethestr. 29, Tel. 0561/766220, Abendkasse: 19 Euro.

Von Gesa Esterer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.