Sänger Monchi: "Ich habe total oft Gülle im Kopf"

Feine Sahne Fischfilet: Ist die Band eine linksradikale Gefahr oder will sie nur spielen?

+
Muss man vor diesen jungen Männern Angst haben? Sänger Jan Monchi Gorkow (mit Bengalo-Feuer im Mund) mit seinen Band-Kollegen von Feine Sahne Fischfilet.

Lange waren Feine Sahne Fischfilet nur Punk-Fans bekannt. Nun diskutieren Politiker über die Band, die vom Verfassungsschutz beobachtet wurde. Die wichtigsten Fragen vor dem Konzert in Kassel.

Wer sind Feine Sahne Fischfilet?

Die derzeit umstrittenste deutsche Band. Sucht man im Internet den Namen des Sextetts aus Mecklenburg-Vorpommern, findet Google mehr als 1,6 Millionen Treffer. Das ist erstaunlich für eine Band, deren Musik erheblich weniger Menschen interessiert. Beim Streamingdienst Spotify haben Feine Sahne Fischfilet gerade einmal etwas mehr als 300.000 monatliche Hörer. Zum Vergleich: Die Songs der Kasseler Pop-Duos Milky Chance werden dort durchschnittlich von mehr als vier Millionen Hörern abgerufen.

Bekannt gemacht hat die Band kein Hit, sondern der Verfassungsschutz von Mecklenburg-Vorpommern, in deren Berichten die Band von 2011 bis 2014 auftauchte. Das spielte dieses Jahr plötzlich wieder eine Rolle, als Sänger Jan Monchi Gorkow und seine fünf Kollegen Anfang September diesen Jahres mit Acts wie Kraftklub und den Toten Hosen unter dem Motto "Wir sind mehr" beim Konzert gegen Rechtsextremismus in Chemnitz auftraten. Darf eine linksradikale Band dabei helfen, die Demokratie zu verteidigen?, fragten einige. Seither ist eine kleine Punkband zum gar nicht mehr so kleinen Politikum geworden und sogar für die MTV European Music Awards in der Kategorie "Bester deutscher Act" nominiert worden.

Was hält der Verfassungsschutz von Feine Sahne Fischfilet?

Zumindest vor einigen Jahren nicht viel. In den jährlichen Berichten wurde der Band eine "explizit anti-staatliche Haltung" vorgeworfen. Außerdem kritisierten die Verfassungsschützer eine Bauanleitung für einen Molotow-Cocktail, den Monchi und Co. auf ihrer Webseite veröffentlicht hatten. Das mit dem Club-Molli war für sie nur eine Satire, wie sie beteuerten. Allerdings haben Feine Sahne Fischfilet früher tatsächlich viel Blödsinn gemacht - etwa die Textzeile "Die Bullenhelme, sie sollen fliegen. Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein." Später gestand Monchi unserer Zeitung, das sei "zu stumpf und zu peinlich gewesen". Heute sagt er: "Ich bin kein Engel. Ich habe total oft Gülle im Kopf." 

Das Verhältnis der Band zur Staatsgewalt ist nach wie vor kein einfaches. Nicht erwähnt haben die Verfassungsschützer in all den Jahren allerdings die Zivilcourage der Musiker, die in einer Region zu Hause sind, wo Farbige besser nicht allein unterwegs sind und Neonazis vor Schulen CDs verteilen. Aus Release-Partys macht die Gruppe schon mal "Antifaschistische Aktionstage".

Dieser Beitrag stammt von der Video-Plattform Glomex und wurde nicht von hna.de erstellt.

Was halten Politiker von Feine Sahne Fischfilet?

Die Reaktionen sind unterschiedlich. Die thüringische Linken-Landtagsabgeordnete Katharina König-Preuß, die von Neonazis Morddrohungen erhält, ist froh, dass es die Band gibt. Feine Sahne Fischfilet haben ihr sogar ein Lied gewidmet ("Angst frisst Seele auf"). Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte die Band indirekt unterstützt, als er bei Facebook auf das Chemnitzer Konzert gegen rechts hinwies. 

Das fand wiederum die CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer nicht gut, die Feine Sahne Fischfilet vorwarf, "in der gleichen Art und Weise auf Polizeibeamte verbal einzuprügeln" wie Neonazis. Dabei hatte die Christdemokratin 2016 auf Facebook selbst ein Festival gelobt, auf dem auch Feine Sahne Fischfilet auftraten. 

Für rechte Politiker ist die Band ohnehin ein Gräuel. Sie verunglimpfen sie schon mal als "Stinkende Sahne Fischfilet". Ein NPD-Funktionär postete sogar ein Bild, das Sänger Monchi beim Hitler-Gruß zeigt. "Bild"-Chef Julian Reichelt verbreitete es sogleich - bis sich wenig überraschend herausstellte, das es sich um Fake News handelte.

Wie schwer ist Sänger Monchi?

Gut drei Zentner. Die verteilen sich auf fast zwei Meter. Damit ist der 31-Jährige nicht nur auf Konzertbühnen eine imposante Erscheinung. Früher gehörte er zu den berüchtigten Ultras des jetzigen Fußball-Drittligisten Hansa Rostock. Bereits als 14-Jähriger landete Gorkow nach einem Auswärtsspiel in einer Dortmunder Polizeizelle. Er macht keinen Hehl daraus, einst auch die rechte Band Landser gehört zu haben. Damit war angeblich Schluss, als er 2007 mit Freunden Feine Sahne Fischfilet gründete - aus Langeweile, wie es heißt.

Die frühen Songs warnten noch nicht vor Neonazis, sondern handelten vor allem vom Feiern und Saufen, zwei Tätigkeiten, auf die sich nicht nur Extremisten einigen können. Monchis Eltern, einem Bauunternehmer und einer Zahnärztin, wird das wahrscheinlich ebenso wenig gefallen haben wie die Tatsache, dass ihr Sohn vor dem Abi die Schule schmiss und auch keine Lehre machte. Trotzdem singt Monchi auf dem neuen Album "Sturm & Dreck" mit "Niemand wie ihr" eine Hymne auf seine Familie. 

Seinen Spitznamen haben ihm übrigens Freunde gegeben, als er den Monchhichis, den affenähnlichen Puppen aus Japan, mit der Zeit immer ähnlicher wurde.

Wie klingt das neue Album "Sturm & Dreck" von Feine Sahne Fischfilet?

Manche vergleichen die Band mit Ton Steine Scherben. Doch von Rio Reiser und Co. sind Feine Sahne Fischfilet so weit entfernt wie Monchis Heimatdorf Jarmen von New York, wo in den Siebzigern der Punk erfunden wurde. "Sturm & Dreck", das es bis auf Platz drei der deutschen Charts schaffte, ist Musik von vorgestern, auch wenn Feine Sahne Fischfilet ihren eingängigen Punk mit Ska-Trompeten unterfüttern. Ein Kritiker nannte den Sound "Volks Rock'n'Roll von links". Vielleicht würde Helene Fischer auch so klingen, wenn sie Punk wäre. Ein stets stilsicherer Kollege fragte zuletzt: "Wieso wird so viel über eine Band geschrieben, die einfach nur richtig schlechte Musik macht?" Weil die Musik bei diesen Musikern nicht das Wichtigste ist.

Worum geht es in den Texten von Feine Sahne Fischfilet?

Im Prinzip immer noch um das, was junge Männer in der Provinz bewegt, wo nichts los ist. Auf "Sturm & Drang" heißt es: "Wir sind zurück in unserer Stadt, mit zwei Promille durch die Nachbarschaft, wir sind zurück in unserer Stadt und scheißen vor eure Burschenschaft." Feiern, Saufen, Politik, Dazugehören. Aber die Lieder erzählen auch voller Wärme von der Heimat, die man nicht den Rechten überlassen will, indem man wie die meisten jungen Leute nach Berlin oder Hamburg zieht. 

Auf dem Debüt-Album "Backstage mit Freunden" von 2009 fanden sich noch einige sexistische Zeilen. "Wir waren damals richtige Bauern", gesteht Monchi. Mittlerweile sind er und seine Kollegen nachhaltig arbeitende Öko-Landwirte.

Wie war der Auftritt in Chemnitz von Feine Sahne Fischfilet?

Toll, sagen alle, die dabei waren, als zahlreiche Künstler nach den Ausschreitungen in der sächsischen Stadt ein Zeichen gegen den Rechtsextremismus setzten. Manchen gilt das #wirsindmehr-Konzert mit Stars wie Marteria, Casper, K.I.Z. und Trettmann schon als das Live Aid von heute. Die AfD kritisierte das Festival trotzdem als "Tanz auf Gräbern". Für Feine Sahne Fischfilet war es der endgültige Durchbruch.

Was war mit Feine Sahne Fischfilet in Dessau los?

Das ist eine berechtigte Frage. Das ZDF hatte die Band für ein Konzert in der Musiksendung "zdf@bauhaus" verpflichtet. Die Stiftung Bauhaus Dessau sagte den Auftritt jedoch nach Protesten der AfD ab - ein bislang einmaliger Vorgang. Daraufhin verlegten Sender und Band das Konzert einfach in die Alte Brauerei. "Brauhaus statt Bauhaus", lautet das Motto. Zum Auftritt am 6. November kamen auch Politiker wie der Grüne Jürgen Trittin. Das Ereignis wird am 1. Dezember ausgestrahlt. Das Ansehen der Bauhaus-Stiftung wird jedoch noch länger beschädigt sein. Die Band Einstürzende Neubauten wären nun ein passender Act für den Ort.

Feine Sahne Fischfilet: Was bedeutet der Name?

Darüber gibt es mehrere Theorien. Angeblich aßen Gorkow und seine Kumpel "Feine Sahne Heringsfilet", als sie sich Gedanken über einen Bandnamen machten. In einem Interview erzählte Monchi jedoch einmal, dass sie anfangs nur FSF gehießen hätten. Als sie immer wieder gefragt wurden, für was das stehe, hätten sie sich Feine Sahne Fischfilet ausgedacht. Die wahre Bedeutung haben sie bis heute nicht verraten.

Gibt es noch Tickets für Feine Sahne Fischfilet in Kassel?

Nein. Das Konzert im 1000 Fans fassenden Club 130 BPM, dem ehemaligen Musiktheater, ist seit Wochen ausverkauft. Feine Sahne Fischfilet sind für ihre energiereichen Auftritte bekannt. Vielleicht wird es auch vor dem Club im Kasseler Stadtteil Rothenditmold hoch hergehen - die Veranstalter rechnen mit Protesten gegen den Auftritt.

Was ist das für eine Doku über Feine Sahne Fischfilet?

Bereits vor einem Jahr waren Feine Sahne Fischfilet Gesprächsthema in der Stadt. Damals lief die Doku "Wildes Herz" beim Kasseler Dokfilmfest. Schauspieler Charly Hübner, der sonst den Rostocker "Polizeiruf"-Kommissar spielt, begleitete für sein Regie-Debüt die Band über mehrere Monate mit der Kamera. Die Kritiker waren begeistert. Der Film, schrieb einer, "gehört in jeden Schulunterricht."

Hat Sänger Monchi eine Freundin?

Das ist eine der meistgestellten Fragen bei Google. Leider liefert das Netz darauf keine Antwort.

Name

Feine Sahne Fischfilet

Mitglieder

Jan "Monchi" Gorkow (Gesang), Christoph Sell (Gitarre), Jacobus North (Trompete), Max Bobzin  (Trompete), Kai Irrgang (Bass), Olaf Ney (Schlagzeug)

Gegründet

2007

Heimat

Mecklenburg-Vorpommern

Diskografie

Backstage mit Freunden (2009), Wut im Bauch, Trauer im Herzen (2010), Scheitern & Verstehen (2012), Bleiben oder Gehen (2015), Sturm & Dreck (2018)

Internet

www.feinesahnefischfilet.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.