Aus dem Labor: ZDFneo testet ab Samstag neue TV-Formate

Willkommen im Versuchslabor. Der Digitalsender ZDFneo verwandelt sein spätes Abendprogramm ab Samstag, 27. August, für eine Woche in ein „TV Lab“. Womit hier experimentiert wird und welche Rolle der Zuschauer dabei spielt - wir erklären es.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „TV-Lab“?

ZDFneo möchte neue, innovative TV-Formate ausprobieren. Zu diesem Zweck hat der Sender zehn Piloten unterschiedlicher Sendungen entwickeln lassen, die über die Woche verteilt gezeigt werden. Das erfolgreichste Format wird am Ende produziert.

Wie wird das Gewinner-Format ermittelt?

Die Zuschauer werden entscheiden, welche Sendung in Serie geht. Unter www.tvlab.zdfneo.de können sie sich als Jury-Mitglieder registrieren und die Formate bewerten: Gefallen, Innovation und Umsetzung können mit Punkten von eins bis zehn beurteilt und kommentiert werden.

Welche Sendungen stehen zur Auswahl?

Produziert wurden eine Krimi-Serie, eine Dating-Show, drei Comedy-Formate sowie fünf Magazine (siehe Service). Durch das Programm führen allabendlich ab 22.30 Uhr die Moderatoren Joachim „Joko“ Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Sie stellen die Sendungen vor und geben Einblicke hinter die Kulissen.

Zu den Pilot-Formaten gehört etwa das Comedy-Magazin „German Angst“, in dem Moderator Micky Beisenherz soziale Randgruppen in den Mittelpunkt stellt. Provokant und humorvoll will er eine Brücke zwischen ihnen und der breiten Masse schlagen. Ein anderes Format: „Ausgekuschelt - Die Puppen-WG“, eine Puppen-Sitcom über einstige Kuschel-Lieblinge der Nation, die zurück in die Öffentlichkeit streben.

Wie kann ZDFneo empfangen werden?

Der Sender kann entweder über einen Digitalempfänger, der an den Fernseher angeschlossen wird, gesehen werden oder mit einem TV-Gerät, in dem ein solcher Empfänger bereits integriert ist. Wichtig ist, dass das Gerät zum eigenen Empfangsweg, also Kabel, Satellit oder Antenne, passt. Zudem kann ZDFneo über einen Live-Stream im Internet verfolgt werden.

Gibt es im Internet zusätzliche Angebote?

Auf der Webseite des Labs gibt es Hintergrundinfos zu allen Sendungen. Die Piloten können abgerufen werden und zusätzliche Clips stehen bereit.

Außerdem hat der Sender ein Webblog unter www.tvlabblog.zdfneo.de eingerichtet, in dem Zuschauer mit Blog-Persönlichkeiten wie Richard Gutjahr und Promis wie Christian Ulmen über die Formate und das Fernsehen an sich diskutieren können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.