Das Wehlheider Hoftheater zeigt „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“

Das Fest wird gerettet

Engagiertes Team: Das Ensemble des Wehlheider Hoftheaters spielt „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“. Foto: nh

Kassel. „Oh je“, seufzt Weihnachtsmann Julebukk (Thomas Gerner), wenn er an die Pläne des finsteren Waldemar Wichteltod (Klaus Haak) denkt. Der will das Fest der Liebe zu einem kalten Kaufrausch degradieren. Um sein Ziel zu erreichen, planen der Bösewicht und seine Gesellen (Ulrike Braun, Simon Gall, Lucas Henkel, Isabelle Heinrich und Nathalie Wiegel) Julebukk in einen Schoko-Nikolaus zu verwandeln.

„Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ ist ein Kinderbuch der Kinderbuchautorin Cornelia Funke. Das Ensemble Wehlheider Hoftheater adaptierte den Stoff als diesjähriges Weihnachtsmärchen.

Am Mittwoch feierte die Inszenierung in der mit über 400 Kindern gefüllten Aula der Heinrich-Schütz-Schule eine erfolgreiche Premiere. Still war es während der Aufführung im Auditorium. Bemerkenswert still. Die Inszenierung zog die Kinder mächtig in den Bann.

Denn Julebukk muss fliehen. An seiner Seite: der liebreizende Engel Mathilda (Katharina Schneider) und der grüne Kobold Fliegenbart (Jochen Holstein), der zum Vergnügen der jungen Besucher eine Vorliebe für Schimpfwörter und schlechte Laune hat. Ein alter Bauwagen dient als Zuflucht.

Und nun? Wie ist Wichteltod zu besiegen? Und wie kommt Julebukk ins Weihnachtsland zurück, denn nur von dort aus kann er Schnee zum Fest schicken.

Zwei Kinder – Ben (Colin Hohmann), von Kumpel Mike (Franka Knippschild) Bulette genannt, und Charlotte (Beatrice Heinrich), die stets ihren kleinen Hund Wutz (Rebecca Wiegel) dabeihat – schließen sich dem Trio an. Im Winterland trifft die Gruppe zum Finale auf den bösen Waldemar Wichteltod. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Gern aber, dass die Inszenierung bestens unterhielt.

Mit Fantasie und einfachen Mitteln wurde ein ansprechendes Bühnenbild kreiert und mit viel Witz und Spannung inszeniert (Regie: Dietmar Kuhlemann / Christiane Schuchardt). Alle Darsteller füllten ihre Rollen mit viel Präsenz. Ein Sonderlob gebührt den acht Kinderdarstellern, die einfach spitze waren. Viel Applaus.

Zahlreiche Termine, Karten unter Tel.: 0561-7661693.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.