Der Gospelchor Get Up! mit ausgefeilten Arrangements in der Dreifaltigkeitskirche

Festlich-poppige Stimmung

Ausgefeilte Choreografien ergänzten den Gesang: Sängerinnen vom Gospelchop Get Up! beim weihnachtlichen Auftritt in der Dreifaltigkeitskirche. Foto: Malmus

KASSEL. „Schafft ihr das?“, fragte Peter Hamburger die 450 Gäste in der Dreifaltigkeitskirche. Beim mit viel Beifall aufgenommenen Weihnachtskonzert des Gospelchores Get Up! war auch die Musikalität des Publikums gefordert.

In dem Song „This Child“ bekamen die Konzertbesucher eine eigene Melodie zugeteilt. Vier Sängerinnen – sozusagen Schutzengel – unterstützten das Publikum, das damit einen gesanglichen Kontrapunkt zum restlichen Chor setzte. Eine festlich-poppige Mehrstimmigkeit erfüllte die Kirche.

Einmal mehr überzeugten der an den Tasten groovende Popularmusik-Kantor Peter Hamburger und der Gospelchor der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck mit frischen Ideen und ausgefeilten Arrangements. Außerdem war das Weihnachtskonzert ein Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr – 2014 feierte Get Up! sein 15-jähriges Bestehen.

Stilistische Vielseitigkeit zählte zu den Trümpfen. Mit Jazzakkorden würzte man den Klassiker „Stille Nacht“. „Down by the Riverside“ gab es sowohl in einer Reggae-Variante als auch in sphärischem Klanggewand. Nachzuhören sind beide Versionen auf dem Live-Album „Riverside“, das der Chor im Februar aufgenommen hat.

Zur Seite stand den Sängern eine professionelle Band - Ingo Hassenstein, sonst brillant an der Gitarre, hatte auch eine Mandoline dabei.

Und dass Hamburger auf die Choreografien großen Wert legt, zeigte der Song „Work on Me“, eine Erinnerung an den Gospelkirchentag in Kassel.

Einen besinnlich-lebhaften Mix boten die 90 Konzertminuten. Die Spenden am Ausgang waren für die Kirchengemeinde bestimmt, die gerade eine neue Beschallungsanlage angeschafft hat.

Von Georg Pepl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.