Neu im Kino: In „Exit Through The Gift Shop“ porträtiert Graffiti-Star Banksy die Straßenkunstszene

Film über einen filmenden Filmer

Zugespitzt gesagt ist Street Art, also Straßenkunst, Sprayen mit Anspruch. Die Künstler eignen sich den öffentlichen Raum an mit wild geklebten Plakaten, mit Schablonenmalerei und künstlerischen Graffiti. Die Szene boomt, der Kunstmarkt hat die am Rande der Legalität arbeitenden jungen Wilden entdeckt und bezahlt Höchstpreise für Street-Art-Werke.

Der Berühmteste ist Banksy. Ein Brite, der seine Identität geheim hält, aber mit seiner Arbeit für Aufsehen sorgt: Schablonenbilder von einer Ratte sind sein Markenzeichen. Banksy sprayte aber auch auf die Mauer, die das israelische Westjordanland durchzieht und schmuggelte seine Werke in den Louvre.

Dieser Mann wurde zum Mythos, und jetzt dreht er auch noch einen wilden Film, der mit der Irritation spielt, ob er eine Dokumentation ist - oder eine riesige Veräppelung. „Exit Through The Gift Shop“ ist ein Street-Art-Film über einen Filmer, der einen Street-Art-Filmer filmt. Bitte was? Diese Verwirrung ist Absicht.

Da gibt es den Franzosen Thierry Guetta, dessen Lebensprojekt es ist, Sprayer bei ihren spektakulären nächtlichen Aktionen zu filmen, und der tausende (wertvolle) Videos angefertigt hat. Sein großes Ziel: Banksy vor die Kamera zu bekommen. Den König, den Helden der Szene.

Als Banksy das spitzkriegt, dreht er den Spieß um und filmt seinerseits Guetta und dessen (nur inszenierten?) Aufstieg zu einer Art schlechtem Pop-Art-Künstler. Ist dessen Riesenvernissage Bluff? Eine Satire auf den Kunstbetrieb? Oder echt?

Der Film im Do-it-yourself-Stil ist schnell, schräg, sehr lustig gemacht und richtig schön anzuschauen: Street Art für die Leinwand.

Genre: Kunst-Doku

Altersfreigabe: ab 12

Wertung: !!!!:

www.hna.de/kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.