Hitzig wie Brennspiritus: Die Woodstock-Veteranen Canned Heat gastierten Samstagabend im Kulturzelt

Formation mit vielen Treffern

+
Gekonnt: Dale Spalding wurde für seine Mundharmonika-Soli bejubelt.

Kassel. Würde es sich bei den Musikern der legendären Bluesformation Canned Heat, Fito de la Parra (Drums), Larry Taylor (Bass/Gitarre) Harvey Mandel (Gitarre) und dem neu dazugestoßenen Dale Spalding (Gesang, Gitarre und Mundharmonika), um eine Fußballmannschaft handeln, würde sie wohl am ehesten dem durch Leidenschaft und Dynamik geprägten Spielstil zugerechnet werden.

So reißt insbesondere die unvergleichliche Art und Weise, mit der das charismatische Quartett den Blues zelebriert, dessen Fans mit - auch am Samstagabend im Kulturzelt.

Technische oder virtuose Kabinettstückchen gehören dabei weniger zum Stil der Formation. Stattdessen nahm sie ihr Publikum gleich am Anfang des Konzertes durch ihren Hit „On The Road Again“ mit auf eine hitzige Reise, die dem Bandnamen alle Ehre machte. Der ist unter anderem eine Anspielung auf Brennspiritus.

Fast hätte man angesichts der fantastischen Stimmung den Eindruck gewinnen können, sich nicht im Kulturzelt, sondern eher in einem vollbesetzten Fußballstadion zu befinden. Die knapp 850 Zuschauer im beinahe ausverkauften Zelt blieben bei den fesselnden Bluesriffs der Band nicht ruhig stehen.

Technische Störungen

Die Bluesveteranen, die schon 1969 beim legendären Woodstock-Festival das Publikum anheizten, ließen sich auch nicht von technischen Störungen verunsichern. Was sollte eine Band, die den Blues in dieser Form verinnerlicht hat, auch aus der Ruhe bringen? Der guten Stimmung tat dies auf jeden Fall keinen Abbruch. Insbesondere wenn Spalding zu einem seiner gekonnten Mundharmonika- und Gitarrensoli ansetzte.

So war es selbstverständlich, dass die Musiker dem euphorisierten Publikum eine Zugabe nicht verweigern konnten und mit zwei weiteren Titeln in die Verlängerung gingen. Eines war am Ende des Konzertes allerdings klar: Diese Formation hatte im Lauf des Abends bei ihrem Publikum mehr als einen Treffer gelandet.

Von Sebastian Krämer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.