Modeausstellung im Sepulkralmuseum: Todschicke Motive

Modeausstellung im Sepukralmuseum: Todschicke Motive
1 von 26
Modeausstellung im Sepukralmuseum: Todschicke Motive
2 von 26
Modeausstellung im Sepukralmuseum: Todschicke Motive
3 von 26
Modeausstellung im Sepukralmuseum: Todschicke Motive
4 von 26
Modeausstellung im Sepukralmuseum: Todschicke Motive
5 von 26
Modeausstellung im Sepukralmuseum: Todschicke Motive
6 von 26
Modeausstellung im Sepukralmuseum: Todschicke Motive
7 von 26
Modeausstellung im Sepukralmuseum: Todschicke Motive
8 von 26
Modeausstellung im Sepukralmuseum: Todschicke Motive
9 von 26

Kassel. Morbide Motive sind todschick: Das zeigt die neue Ausstellung "Buy now, die later!" des Kasseler Sepulkralmuseums. Bis zum 8. November verwandelt sich das Haus auf dem Weinberg in ein Kaufhaus, in dem es T-Shirts, Babystrampler und Accessoires zu kaufen gibt und man sich sogar einen Totenkopf tätowieren lassen kann. Die ungewöhnliche Schau zeigt, dass wir mit dem Tod eigentlich nichts zu tun haben wollen, uns über die Kleidung aber sanft an ihn schmiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Das Open Flair am Samstagabend mit Billy Talent und Liedfett
Das Open Flair am Samstagabend mit Billy Talent und Liedfett.
Das Open Flair am Samstagabend mit Billy Talent und Liedfett
Bis zu 10.000 Liter Bier in einer Stunde: So viel trinken die Wacken-Besucher
Wacken-Fans trinken viel. Mit dieser speziellen Vorrichtung allerdings sorgen die Veranstalter für kühles Bier in …
Bis zu 10.000 Liter Bier in einer Stunde: So viel trinken die Wacken-Besucher