"Inhuman": Neue Ausstellung im Fridericianum

1 von 38
„Inhuman“ heißt die Ausstellung, die am Samstag um 17 Uhr im Fridericianum in Kassel eröffnet wird. Sie stellt radikale Fragen nach der Definition des Menschseins und seiner Position in der Welt.
2 von 38
„Inhuman“ heißt die Ausstellung, die am Samstag um 17 Uhr im Fridericianum in Kassel eröffnet wird. Sie stellt radikale Fragen nach der Definition des Menschseins und seiner Position in der Welt.
3 von 38
„Inhuman“ heißt die Ausstellung, die am Samstag um 17 Uhr im Fridericianum in Kassel eröffnet wird. Sie stellt radikale Fragen nach der Definition des Menschseins und seiner Position in der Welt.
4 von 38
„Inhuman“ heißt die Ausstellung, die am Samstag um 17 Uhr im Fridericianum in Kassel eröffnet wird. Sie stellt radikale Fragen nach der Definition des Menschseins und seiner Position in der Welt.
5 von 38
„Inhuman“ heißt die Ausstellung, die am Samstag um 17 Uhr im Fridericianum in Kassel eröffnet wird. Sie stellt radikale Fragen nach der Definition des Menschseins und seiner Position in der Welt.
6 von 38
„Inhuman“ heißt die Ausstellung, die am Samstag um 17 Uhr im Fridericianum in Kassel eröffnet wird. Sie stellt radikale Fragen nach der Definition des Menschseins und seiner Position in der Welt.
7 von 38
„Inhuman“ heißt die Ausstellung, die am Samstag um 17 Uhr im Fridericianum in Kassel eröffnet wird. Sie stellt radikale Fragen nach der Definition des Menschseins und seiner Position in der Welt.
8 von 38
„Inhuman“ heißt die Ausstellung, die am Samstag um 17 Uhr im Fridericianum in Kassel eröffnet wird. Sie stellt radikale Fragen nach der Definition des Menschseins und seiner Position in der Welt.
9 von 38
„Inhuman“ heißt die Ausstellung, die am Samstag um 17 Uhr im Fridericianum in Kassel eröffnet wird. Sie stellt radikale Fragen nach der Definition des Menschseins und seiner Position in der Welt.

„Inhuman“ heißt die Ausstellung, die am Samstag um 17 Uhr im Fridericianum in Kassel eröffnet wird. Sie stellt radikale Fragen nach der Definition des Menschseins und seiner Position in der Welt. Die Schau mit Werken von 15 zumeist jungen Künstlern knüpft an die ersten Ausstellungen von Kuratorin Susanne Pfeffer „Speculations on Anonymous Materials“ und „Nature after Nature“ an.  Eröffnung am Samstag, 28.3., 17 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG
Nach einer starken Gala 2016 war Deutschland diesmal eher schwach ins Rennen um die International Emmys gestartet. Eine …
ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG
Selena Gomez zeigt sich bei ungewohnt ernsten American Music Awards blond
Preise für Bruno Mars, Comeback von Selena Gomez und eine ganz besondere Ehrung für Diana Ross. Es gibt viel zu feiern …
Selena Gomez zeigt sich bei ungewohnt ernsten American Music Awards blond