Alle Jahre wieder: Promi-Parade in Bayreuth

1 von 24
Angela Merkel bei der Eröffnung der 90. Richard-Wagner-Festspiele im Jahr 2001.
2 von 24
Thomas Gottschalk und seine Frau Thea schreiten am 25. Juli. 2005 über den Roten Teppich des Festspielhauses in Bayreuth.
3 von 24
Bei der Eröffnung der 89. Richard-Wagner-Festspiele gehen am 25. Juli 2000 Rudolf Moshammer (l), Roberto Blanco (r) und seine Frau Mireille über den roten Teppich am Bayreuther Festspielhaus.
4 von 24
Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle (r) und sein Lebensgefährte, der Sportmanager Michael Mronz, kommen zur Eröffnung der Bayreuther Festspiele in Bayreuth am Freitag 25. Juli 2008.
5 von 24
Uschi Glas und ihr damaliger Ehemann Bernd Tewaag kommen am Sonntag 25. Juli 1999 als Festspielgäste zum Grünen Hügel in Bayreuth.
6 von 24
Angela Merkel unterhält sich mit Thomas Gottschalk am 25. Juli 2000 in der Pause der Opernaufführung des "Parsifal" anlässlich der Eröffnung der 89. Wagner-Festspiele in Bayreuth.
7 von 24
Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen trifft mit ihrem Ehemann Heiko von der Leyen am 25. Juli 2006) zu den Bayreuther Festspielen vor dem Festspielhaus in Bayreuth ein.
8 von 24
Angela Merkel unterhält sich mit jungen Zaungästen im Juli 2008.
9 von 24
Die CSU-Generalsekretärin Christine Haderthauer und Mann Hubert Haderthauer kommen zur Eröffnung der Bayreuther Festspiele in Bayreuth am 25. Juli 2008.

Bayreuth - Alle Jahre ziehen die Bayreuther Festspiele viele Promis aus Politik, Wirtschaft und Showbiz an. Ein Streifzug in Bildern.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Wo die Wut hingehört: Dresdner Tatort stellt berechtigte Fragen
Ein Kommissariatschef nah an der Karikatur, die Story kaum der wert - und trotzdem überzeugte der Dresdner Tatort auf …
Wo die Wut hingehört: Dresdner Tatort stellt berechtigte Fragen
„Tatort“: ARD will künftig Limit für „experimentelle“ Filme
Immer wieder ist Zuschauern mancher „Tatort“ zu abgedreht. Von den außergewöhnlichen Sonntagskrimis bei der ARD soll es …
„Tatort“: ARD will künftig Limit für „experimentelle“ Filme