Für wen tun Frauen das alles? Komikerin Mirja Boes beim Sommer im Park

Achtung, das ist ein Frauenprogramm: Komikerin Mirja Boes in Vellmar. Foto: Polk

Vellmar. Die Künstlerin im rosa T-Shirt mit der Aufschrift „Glied! Hihihi“ und einer tief sitzenden Jeans, ein pinkfarbener Totenkopf als Logo – die männlichen Besucher konnten es ahnen. Gleich zu Beginn ihrer Show beim Sommer im Park stellte Mirja Boes klar: „Das ist eigentlich ein Frauenprogramm.“ Und wollte wissen, welcher Mann freiwillig gekommen sei.

Gut zwei Stunden lang unterhielt die Schauspielerin, Komikerin und Musikerin ihr Publikum im gut besuchten Festivalzelt in Vellmar mit einer Mischung aus Stand-up-Comedy, Mitmach-Spielen und einem musikalischen Rahmen, den sie selbst als Comedy-Pop bezeichnet. Dafür hatte sie die Honky-Donkeys mitgebracht, sechs „sexy attraktive Musiker“, die auch als Protagonisten in etlichen Sketchen herhalten mussten.

Unter dem Motto „Das Leben ist kein Ponyschlecken“ standen vermeintlich klassische Frauenthemen auf dem Programm, etwa die minutiös beschriebene Haarentfernung im Intimbereich oder Vor- und Nachteile figurformender Unterwäsche.

„Und für wen das alles?“ – Diese Frage eröffnete einen ganzen Reigen an Gags, der die Beziehung zwischen Mann und Frau beleuchtete. Natürlich mit Männern als Zielscheibe, für die stellvertretend die Musiker als Demonstrationsobjekte dienten. „Den Schlagzeuger hab’ ich von einer Freundin. Die ist drei Wochen in Urlaub, jetzt hab’ ich ihn“, frotzelte die mehrfache Comedy-Preisträgerin.

Temporeich und witzig wechselte sie zwischen Sketchen, inhaltlich passenden Songs, Blödeleien mit der Band und den Besuchern. „Mach mal Licht an, wir müssen reden“, war das Signal für einen Dialog mit dem Publikum. Freiwillige fanden sich beispielsweise zum Regal-Bauen und Foxtrott-Tanzen.

Auch wenn Tempo und Esprit in der zweiten Hälfte spürbar nachließen, bedankte sich das Publikum mit tosendem Applaus für einen unterhaltsamen Abend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.