Ab geht die Lutzi! Die Dorfrocker in Vellmar-Frommershausen

Ab geht’s: Die Dorfrocker Philipp (links) und Tobias Thomann machten mit Bruder Markus (hier nicht im Bild) Stimmung. Foto: Fische

Vellmar. „Und ab geht die Lutzzzi! Immer g’radeaus! Das Leben ist kein Schlafabteil, jetzt steh’n alle auf!“ Dies sangen die Dorfrocker in der Mehrzweckhalle Frommershausen. Und nicht nur die Lutzi ging voll ab.

Ein Publikum quer durch die Generationen war zum fast vierstündigen (!) Konzert gekommen. Viele trugen Dirndl und Lederhose, manche einen lustigen Bierhut mit der Aufschrift „Freibierotto“ nach einem Partykracher der Dorfrocker. Unermüdlich wurden die Arme geschwenkt. 700 Gäste feierten mit den Brüdern Tobias, Philipp und Markus Thomann aus dem unterfränkischen Kirchaich.

In seiner Begrüßung erinnerte Jan Bischoff vom Veranstalter TSV 1892 Vellmar an den jüngsten Treffer der Dorfrocker: Ihr Album „Dorfkind und stolz drauf!“ erreichte auf Anhieb Platz 12 der Albumcharts. Die gleichnamige Hymne lässt den Erfolg verstehen: Die Jungs bringen ein modernes ländliches Selbstbewusstsein zur Sprache.

Volkstümlicher Schlager traf auf eine Prise Rock, das fidele Akkordeon von Markus auf die jaulende E-Gitarre von Philipp. Schlagerstar Helene Fischer wurde ebenso gecovert wie Steppenwolfs „Born to be wild“ - beim krachenden Rockblock in der zweiten Hälfte wechselte Sänger Tobias zum Schlagzeug, was ebenso gut klang wie zuvor seine Schmachtballade „Vertrau mir“.

Was neben der Power der Dorfrocker und ihrer dreiköpfigen Band prima ankam: Sie erwiesen den Gastgebern ihre Reverenz. Der WM-Song „Schwarz Rot Gold“ erklang umgetextet als Mitsinghymne für den TSV. Und zwischendurch bekam die Vellmarer Gastronomin Brunhilde Müller ein Geburtstagsständchen und einen Blumenstrauß mit 80 roten und einer weißen Rose.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.