Der Uni-Kammerchor Cantiamo Piccolo in der Klosterkirche Nordshausen 

Fein abgestimmter Chorklang: Die Mitglieder des Uni-Kammerchors Cantiamo Piccolo. Foto: Schachtschneider

Kassel. Auch wenn der Komponistenname Johann Ludwig Bach zunächst wie ein Schreibfehler im Programmheft wirkt, handelt es sich bei genauem Hinhören um einen durchaus hörenswerten Komponisten.

Andreas Cessak, der Leiter des Kammerchores Cantiamo Piccolo der Universität Kassel, gab sich nicht damit zufrieden, dem Publikum in der gut besuchten Klosterkirche Nords-hausen musikalische Schätze wie diesen zu Gehör zu bringen, sondern erklärte den interessierten Zuhörern anhand einzelner Werkausschnitte Eigenheiten der Tonsprache der aufgeführten Werke.

Neben dem relativ unbekannten Sohn Johann Sebastian Bachs wurden allerdings auch die wesentlich populäreren Komponisten Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn Bartholdy und Arvo Pärt stilgerecht dargeboten. Insbesondere bei Arvo Pärts „The Woman with the Alabaster Box“ (1997) zeigte sich Cessaks akribische und detaillierte Probenarbeit in einem sehr transparenten und dynamisch fein abgestimmten Chorklang. Ebenso überzeugend war an diesem Sonntagnachmittag auch das klare und gut strukturierte Dirigat des Unidozenten.

Nach dem ersten Konzertteil, der ganz im Zeichen der geistlichen Musik stand, folgte eine zweite, weltliche Konzerthälfte, die mit mehreren einfallsreichen Arrangements begeisterte. Bereits der erste Titel „Raindrops keep falling on my head“, vom gut aufgelegten Chor gepfiffen und gesungen, animierte das Publikum, auf den Sitzen mitzuwippen.

Dass der Chor selbst über einen talentierten Arrangeur verfügt, bewiesen die vom Tenor Christian Hanf verfassten Chorbearbeitungen der Songs „Sunny Skies“ und „Another Day“. Und zwischen den Programmteilen präsentierte der Musikstudent Thomas Messerschmidt eine solide Improvisation auf der Orgel.

Von Sebastian Krämer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.