Ausstellung in der Domaine Gallery: Gemeinsames im Verschiedenen

Als blickte sie auf Gernot Minkes Yantras: Weibliche Skulptur von Janusz Cezary Siewierski. Foto: Ammermüller

Kassel. Oftmals machen Unterschiede erst Gemeinsamkeiten deutlich. So ist es auch in der Ausstellung „53“ der Domaine Gallery, in der die drei Künstler Silke Schöner, Janusz Cezary Siewierski und Gernot Minke ihre Werke zeigen.

Es sind Momentaufnahmen einer malerischen Kulisse, welche Silke Schöner als Grundlage ihrer großformatigen Bilder wählt. Mit viel Sorgfalt und Präzision behandelt die gebürtige Krefelderin Details wie die Spiegelung eines herbstlich gefärbten Busches im Wasser und den Faltenwurf des Rocks einer Frau, die über die Eisfläche auf dem See zu gleiten scheint. Eisfläche im Herbst? Erst beim zweiten Blick bemerkt man den Widerspruch. Die Ursache für die Irritation: Die Künstlerin lässt bewusst Flächen des Bildes frei, um durch das Weglassen das Nichtvorhandene zu betonen.

Janusz Cezary Siewierski macht den Schaffensprozess zum gestaltenden Element seiner Skulpturen. Die Figuren lassen noch die modellierende Hand des Künstlers erkennen, die Spuren des Schnitzwerkzeuges akzentuieren die Bedeutungsebene der Gestalt. Siewierski, der in Kassel bei Harry Kramer als Gaststudent studierte, setzt zudem Akzente, indem er einzelne Elemente farbig gestaltet.

Rituelle Diagramme

Ganz anders arbeitet der Dritte im Bunde. Gernot Minke, bekannt unter anderem durch seine Lehmbauten, beschäftigt sich mit rituellen Diagrammen, den Yantras, die im Hinduismus als Verdeutlichung des Göttlichen in geometrischen Figuren gelten. Konzentration nach innen und das Strahlen nach außen sind Wirkungsweisen des Yantras.

Die Ausstellung gibt jedem der drei Künstler seinen Raum, lässt aber auch Zusammenhänge erspüren und führt zu neuen Interpretationen.

Bis 28.4., Di bis Fr von 15 bis 19 Uhr und Sa, 11 bis 19 Uhr, in der Domaine Gallery, Schönfelder Straße 41 B. Am 28.4., 18 Uhr, findet die Finissage statt.

Von Kirsten Ammermüller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.