Bedürftigen helfen: Benefizkonzerte in Kassel in der Vorweihnachtszeit

Kassel. Wer in der Vorweihnachtszeit schöne Konzerte besucht, dient damit oft auch einem guten Zweck. Auch in diesem Jahr gibt es in Kassel eine Reihe hochkarätiger Benefizkonzerte. Wir stellen heute vier davon vor.

• Samstag, 23. November, 19 Uhr, Opernhaus: Das Heeresmusikkorps 2 mit Sitz in Kassel bestreitet einen Konzertabend zugunsten des Kuratoriums Aktion für behinderte Menschen Region Kassel e.V. der Rotary- und Lions-Clubs Region Kassel. Eröffnet wird das Konzert mit einem Marsch. Im Zentrum steht dann Peter Tschaikowskys „Ouvertüre 1812“. Das renommierte Orchester präsentiert unter der Leitung von Oberstleutnant Reinhard Kiauka aber auch moderne lateinamerikanische Rhythmen.Abendkasse

• Samstag, 1. Dezember, 20 Uhr, Martinskirche: Der Kasseler Konzertchor unterstützt mit seinem Benefizkonzert zum wiederholten Mal die Kasseler Aidshilfe. Unter der Leitung von Karsten Koch musiziert außerdem die Orchestervereinigung Kurhessen, die durch Mitglieder des Staatsorchesters und der Musikakademie verstärkt wird. Solistin ist Ingrid Frøseth (Sopran). Auf dem Programm stehen das Magnificat und Christmas Carols von John Rutter sowie als Orchesterstücke der Boléro und die „Pavane pour une infante défunte“ von Maurice Ravel.

Vorverkauf: HNA-Kartenservice: Tel. 0561 / 203 204.

• Sonntag, 2. Dezember, 19 Uhr, Martinskirche: In den Dienst der Aktion „Kinder für Nordhessen“ stellt das Baltic Youth Orchestra sein Gastkonzert. Die 100 jungen Musiker aus den Ostsee-Anrainerstaaten spielen unter der Leitung des renommierten estnischen Dirigenten Kristjan Järvi ein anspruchsvolles sinfonisches Programm: Dazu zählen Werke von Sergej Rachmaninow, Richard Strauss („Till Eulenspiegels lustige Streiche“) und Paul Hindemith. Veranstalter ist die Firma Wintershall.

Vorverkauf: HNA-Kartenservice, Tel. 0561 / 203 204.

• Sonntag, 9. Dezember, 18 Uhr, Martinskirche: Bei der HNA-Weihnachtsgala mit dem Staatsorchester Kassel zugunsten der „Aktion Advent“ wirkt in diesem Jahr erstmals auch die Kantorei St. Martin mit. Als Dirigent steht der Alte-Musik-Spezialist Jörg Halubek am Pult, der im Opernhaus unter anderem die Barockoper „Griselda“ leitete. Im Zentrum des Programms stehen Ausschnitte aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Solist ist Marc-Olivier Oetterli, Moderator ist der Schauspieler Björn Bonn. (w.f.)

Vorverkauf: HNA-Kartenservice: Tel. 203 204.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.