Urban Beyer und Florian Brauer präsentierten „Herrenkonfekt“

Abtauchen in die 20er-Jahre: Urban Beyer (am Klavier) und Florian Brauer. Foto: Esterer

Kassel. Der eine mit angeklatschter Scheitelfrisur, der andere mit Zylinder, beide im Frack mit weißer Fliege: Die Kasseler Musiker Urban Beyer und Florian Brauer offerierten am Sonntag mit Schmiss, Eleganz und Witz im ausverkauften Theaterstübchen ihr „Herrenkonfekt“ und blickten mit der Revue zurück bis in die 20er-Jahre.

Vor allem hatte es das Duo auf Songs abgesehen, die sich um Männer drehen. So verschnörkelten die beiden ihr Konfekt etwa mit „Was macht denn dieser Mann da auf der Veranda / bei Fräulein Lisbeth um zehn“. Lange nicht gehört, war dieses rasend komische satirische Lied aus dem Jahr 1928 von Willy Julius Rosen einer der Höhepunkte der Schau. Urban Beyer ließ hier die Trompete jaulen wie einen Hund – oder einen eifersüchtigen Mann?

Unter den Pralinen strahlten natürlich „Mein kleiner, grüner Kaktus“, „Veronica, der Lenz ist da“ sowie „Wochenend und Sonnenschein“ von den legendären Berliner „Comedian Harmonists“. Noch vor der Pause kam Bruno Balz’ „Ich brech’ die Herzen der stolzesten Frauen“ an die Reihe, berühmt durch Heinz Rühmann und vielfach gecovert – sogar von Udo Lindenberg. Zudem ehrten die Kasseler den jüngst verstorbenen Roger Cicero mit „Frauen regieren die Welt“.

Aus dem Häuschen geriet das Publikum bei „Lass mich dein Badewasser schlürfen“. Dieses lustig-frivole Lied, 1920 in den USA herausgebracht und erst 1979 ins Deutsche übersetzt, erinnert an die britische Realsatire, als ein Prinz ein Tampon seiner Geliebten sein wollte. Abschluss war die rührende Geschichte über einen Anti-Helden, der nicht schön, nicht galant, nur ein Mann ist, der gefällt – „Du hast Glück bei den Frau’n, bel Ami“.

Wenngleich einige Übergänge etwas klemmten: Jubelnder Beifall für den Sänger Florian Brauer und den Pianisten Urban Beyer und ihre großartige Revue.

Zusatztermin: Pfingstmontag, 16.5., 16 Uhr, Theaterstübchen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.