Kultursommer: Singer Pur gastierten in Großenritte

Große Gesangskunst

Singer Pur: (von links): Claudia Reinhard (Sopran), Klaus Wenk (Tenor), Markus Zapp (Tenor), Manuel Warwitz (Tenor), Reiner Schneider-Waterberg (Bariton) und Marcus Schmidl (Bass). Foto: Malmus

Baunatal. „Führendes deutschsprachiges Vokalensemble“, so wird diese Gruppe von Sängern mit der Sopranistin Claudia Reinhard, den Tenören Klaus Wenk, Markus Zapp und Manuel Warwitz, dem Bariton Reiner Schneider-Waterberg und dem Bassisten Marcus Schmidl von den Medien gerühmt.

Was sie am Mittwochabend in der Kreuzkirche Großenritte dem erwartungsvollen Publikum darbot, war denn auch höchste Gesangs- und Gestaltungskunst, ermöglicht durch den Kultursommer Nordhessen und dessen Sponsoren. Zum 20-jährigen Jubiläum (gegründet von fünf ehemaligen Regensburger Domspatzen) hatten die Sänger ein Programm mit fünf eigenständigen Themen zusammengestellt mit Liedern und Gesängen quer durch die Jahrhunderte mit Schwerpunkt Neuzeit.

Für die einzigartige Besetzung mit einer Frauen- und fünf Männerstimmen gibt es so gut wie keine Originalmusik. Es muss fast alles arrangiert (eingerichtet) oder neu komponiert werden. Das hat wiederum zur Folge, dass man manchmal nicht erkennen kann, was ist Original, arrangiert oder von Singer Pur.

Aber letzten Endes kommt es ja auf das Ergebnis an und die Wirkung beim Publikum, und der gewollt gebremste Beifall machte sich nach den einzelnen Themen gewaltig Luft.

Auffallend waren mehrere Stücke mit abwechselnd solistischem Text und instrumental-imitierender Rhythmus- und Lautbegleitung, mal Maulschellen, mal Tierstimmen oder auch nur Vokale und Geräusche.

Gestalterischer Höhepunkt waren die Schneider auf der Regensburger Kirchturmspitz. Nach lang anhaltendem, berechtigten Beifall entließ das Ensemble das Publikum mit dem besinnlichen „Guten Abend, gute Nacht“ in den lauen Sommerabend.

Von Gerhard Rassner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.