Große Momente des Blues:

Die Diva beherrscht die Szene: Auch Saxofonist Luigi Grasso strahlt Sängerin China Moses an. Foto: Fischer

Kassel. Es scheint, als führe kein Weg mehr am Theaterstübchen vorbei. Die Crème de la Crème der nationalen und internationalen Jazz- und Bluesszene schaut gern mal zwischen Festivalauftritt und Hallenkonzert bei Inhaber Markus Knierim vorbei und genießt den liebevoll inszenierten Nahkontakt mit den Fans im heimeligen Clubkeller in der Jordanstraße.

So auch die afroamerikanische Sängerin China Moses, die mit dem Raphaël Lemonnier Quartett und den Songs ihrer aktuellen CD „Crazy Blues“ derzeit durch die Lande tourt. Die Tochter der mehrfach ausgezeichneten Grammy-Preisträgerin Dee Dee Bridgewater, mit Wohnsitz in Paris, bewies bei ihrem ausverkauften Auftritt, dass man mit einem charmanten Lächeln, Sex-Appeal und kurzweiligen Wortbeiträgen aus einem guten Konzert ein unvergessliches Erlebnis zaubern kann.

Als ehemalige MTV-Moderatorin ist China Moses mit allen Wassern gewaschen und weiß genau, auf welchen Knopf man drücken muss, um ein Publikum zu begeistern. Das Songmaterial speist sich aus Titeln großer Bluessängerinnen wie Dinah Washington, Esther Phillips und Mamie Smith. Doch auch modernere Kompositionen präpariert Arrangeur und Pianist Raphaël Lemonnier für die kraftvolle und elegant durchschwingende Stimme Moses’. „Hot Stuff“ (Donna Summer) und „I can’t stand the rain“ (Tina Turner) werden mit Synkopen gefüttert und auch da erweist sich das Musikerpersonal als aufmerksam, kompetent und eingespielt. Sie bringen die quirlige Diva perfekt in Position, sorgen für solistische Abwechslung und rollen den roten Teppich aus.

Und China Moses steht da galant im Scheinwerferlicht und singt von Suff, Drogen und fiesen Kerlen. Viel Applaus und mehrere Zugaben von einem begeisterten Publikum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.