Große Stimme, tiefe Gefühle: Caroline Henderson im Theaterstübchen

Caroline Henderson

Kassel. Das haben trotz klangvoller Namen bisher noch nicht viele Künstler geschafft: Caroline Henderson und ihr Jazztrio füllten das Theaterstübchen am Freitagabend zur Freude des Veranstalters bis auf den letzten Stehplatz.

Die in Dänemark lebende Schwedin mit amerikanischen Wurzeln hat sich in verschiedenen Gefilden getummelt, hat Pop, Soul und Jazz gesungen, mehrere CDs aufgenommen und auch als Schauspielerin gewirkt. Diesen reichen Erfahrungsschatz versteht die 50-jährige Diva routiniert in ihre dominierende optische und akustische Bühnenpräsenz zu integrieren - im schwarzen Lederrock und mit eleganten Handdrehungen die Haarmähne aus dem Gesicht streichend, zeigte sie ihre Neigung zur großen Geste - ein Hauch von Mondänität.

Dagegen hatten ihre drei Begleitmusiker natürlich einen schweren Stand. Trotzdem blieben vornehmlich dem Pianisten immer wieder Freiräume für einfallsreiche Improvisationen, die stets Beifall erhielten.

Erinnerungen an Shirley Bassey

Henderson ist in der Tat mit einer voluminösen und ausdrucksstarken Stimme gesegnet, die das Publikum im proppenvollen Club auch in leisesten Momenten - und davon gab es vor allem im zweiten Set nicht wenige - in atemloser Stille verharren ließ. In den kräftigeren Passagen konnte man sich schon an eine Shirley Bassey erinnert fühlen. Neben Interpretationen von „Unchained Melody“ (Righteous Brothers), „Bang Bang“ (Cher), „Nature Boy“ und einem Lou-Reed-Song wurden auch weniger bekannte Stücke präsentiert, die leider durchweg nicht angesagt wurden. Im insgesamt fast kontemplativen zweiten Teil entwickelten nur die beiden letzten Songs rhythmischen Drive, der die Sängerin sichtlich infizierte.

Ein zufriedenes Publikum durfte sich noch über zwei Zugaben freuen. Foto: nh

Von Wolfgang Wollek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.