Großer Hersfeldpreis geht an Helen Schneider

Helen Schneider

Bad Hersfeld. Musicalstar Helen Schneider (58) und Schauspieler Bastian Semm (31) sind am Sonntag bei den Bad Hersfelder Festspielen ausgezeichnet worden. Schneider bekam den großen Hersfeldpreis, Semm den Hersfeldpreis.

Die Auszeichnungen werden von der Gesellschaft der Freunde der Stiftsruine verliehen, sie sind undotiert.

Beim Festakt in der Stiftsruine gab es viel Zuschauerjubel für die Wahl. Die Jury würdigte Helen Schneiders „unpathetische und glaubwürdige Darstellung der Norma Desmond“, der Hauptrolle im Musical „Sunset Boulevard. Sie treffe „präzise die Balance zwischen Authentizität und kluger Distanz zur Figur“.

Semm spielt mit „großen technischen und schauspielerischen Fähigkeiten“ die Titelrolle im hochgelobten „Hamlet“. Sein Hamlet zeige ein Wechselbad der Gefühle, sei gleichzeitig tief ratlos, manisch-depressiv und von unverfrorener Jugendlichkeit. (fra)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.