Mit seiner Kinderlieder-CD hat sich Jürgen Müller gleich zwei Träume erfüllt

Lob von der härtesten Jury

Seit Jahren eine feste Größe in der Kasseler Musikszene: Multi-Instrumentalist Jürgen Müller. Foto: Lohr

Kassel. Jürgen Müller hatte einmal einen Traum von der ersten eigenen CD. „Die wollte ich spätestens mit 40 haben“, sagt der Kasseler Musiker, der jetzt 41 ist. Mit etwas Verspätung hat er sich seinen Traum doch noch erfüllt. In diesen Tagen erscheint „Das Schummelbuch“, eine CD mit 13 Kinderliedern, die Müller im Alleingang als „Herr Müller und seine Gitarre“ aufgenommen hat.

Wer selbst Kinder hat, der weiß, dass es sehr viele Alben für Kinder gibt, aber nur sehr wenige, bei denen man nicht nach zehn Minuten im Auto den Nachwuchs anlügt, dass der CD-Player gerade kaputtgehe und man ihn leider ausstellen müsse. „Das Schummelbuch“ dagegen macht auch Eltern Freude.

Zu abwechslungsreichen Rhythmen, akustischer Instrumentierung und eingängigen Melodien singt Müller von Schweinenasen, Piraten und steppenden Marionetten. Bevor er die Lieder aufnahm, spielte er sie der härtesten Jury der Welt vor: seinen Söhnen Ben (5) und Pepe (2). Die waren begeistert von den 21 Instrumenten, die auf der CD zu hören sind. Von der Gitarre bis zum Cajon - am Ende stellt Müller sie vor.

Man spürt sofort, dass da einer für die Musik lebt. Und Müller kann auch von ihr leben. Seitdem der gebürtige Gersfelder sein Lehramtsstudium geschmissen hat, arbeitet er in der musikalischen Früherziehung. Er hat unzählige Projekte wie die Urban Swing Workers und die Tanzband Extra Drei, spielt auf Empfängen und ist einer der Initiatoren der Acoustic Bar im Schlachthof. „Ich habe in meinem Leben noch keine einzige Bewerbung geschrieben“, sagt er.

Und trotzdem ist jetzt noch ein Traum in Erfüllung gegangen. Früher wollte er mit seinen Bands immer auf dem Burg-Herzberg-Festival auftreten. Mit 41 hat er es geschafft: Am 18. Juli steht Müller nachmittags mit seinem Kinderprogramm auf der Hauptbühne des legendären Hippie-Festivals.

Die CD „Das Schummelbuch“ gibt es ab dem 29. Mai im Musikhaus Kassel, in der Buchhandlung am Bebelplatz sowie bei Bauer & Hieber im Musikhaus Eichler. Jürgen Müller tritt am Samstag, 15.30 Uhr, beim Frühlingsfest des Kulturzentrums Schlachthof auf.

www.herrmuellerundseinegitarre.de

Von Matthias Lohr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.