Landesjugendchor bekam Ovationen

Hallelujah als Treffer

KASSEL. Es war eine Premiere, denn zum ersten Mal war der Landesjugendchor Hessen nach Kassel gekommen. Bislang hat der im Frühjahr 2008 gegründete Chor nur ein einziges nordhessisches Mitglied. Aber vielleicht ändert sich das, war doch die Veranstaltung des Hessischen Sängerbundes in der Karlskirche eine erfolgreiche Werbung für den Chor. Die Zuhörer nahmen seine Darbietungen denn auch mit Ovationen auf.

Der Chor arbeitet projektbezogen und hat in seiner vierten Arbeitsphase innerhalb von wenigen Tagen ein stilistisch weit gestreutes Programm einstudiert. So ging es immer einnehmend frisch von der Renaissance über die deutsche Spätromantik von Max Reger und lautmalerische Indio-Gesänge von Marcos Leite zu Sphärenklängen des amerikanischen Erfolgskomponisten Eric Whitacre. Und man landete mit Leonard Cohens „Hallelujah“ einen Volltreffer in Sachen Rührung und drehte mit dem Weather-Girls-Hit „It’s Raining Men“ voll auf.

Stimmig auch die Kommunikation mit den Chorleitern Jürgen Faßbender (Limburg) und Axel Pfeiffer (Gießen), die am Ende von ihren „Schützlingen“ mit freudigem Beifall überschüttet wurden. Wie Axel Pfeiffer nach dem Konzert erklärte, soll die nächste Arbeitsphase im Sommer stattfinden. Interessierte zwischen 16 und 27 Jahren mit Chorerfahrung, Notenkenntnissen und der Lust, sich einem Vorsingen zu stellen, können sich auf der Homepage des Hessischen Sängerbundes über den Landesjugendchor informieren.

www.hessischer-saengerbund.de

Von Georg Pepl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.