Bernadette La Hengst mit Musik und Performance im A.R.M.

Kreatives Team: Wanja Saatkamp (links) und Bernadette La Hengst kurz vor ihrem Auftritt im A.R.M. Foto: Malmus

Kassel. „Liebe ist ein Kapital, das wird nicht auf Papier gedruckt“, singt Bernadette La Hengst in ihrem Lied „Tauschgeschäft“.

Mittlerweile hat sie ihren großen weißen Cowboyhut, mit dem sie in Kombination mit ihren weißen Stiefeln wie eine Countrysängerin aussieht, abgelegt, spaziert E-Gitarre spielend durch das Publikum. Bei dem Künstlernamen und einer Spielstätte wie dem A.R.M., das für wilde Partys bekannt ist, vermutet man zunächst ein ziemlich durchgeknalltes Konzert.

Es so zu bezeichnen, aber trifft es nicht. Die aus Hamburg stammende Künstlerin ist zwar etwas exzentrisch, wirkt wie eine aufgedrehte Popnudel, sorgt gern für Stimmung und pendelt mit ihren Liedern und ihrer Performance zwischen romantischer Anarchistin und wilder Pop-Rockerin, aber alles im Rahmen.

Anecken tut sie nie und als Musikerin muss man sie ernst nehmen. Mit Keyboard und wilder E-Gitarre tobt sie sich auf der Bühne aus.

Knapp 40 Besucher waren am Mittwoch in das A.R.M. gekommen, um die Künstlerin zu erleben. Auch Theaterstücke zu schreiben, steht auf ihrer Kreativliste. Eins davon läuft derzeit in Hamburg.

„Integrier mich“ heißt ihr aktuelles Album. Die Stücke darauf sind sehr facettenreich, die Melodien eingängig, das Temperament, das dabei rüberkommt, ansteckend und reizt zum Tanzen.

Rockig wird es bei „Rolling Role Model“ und „Ich bin darüber weg“, Reggaeanleihen verarbeitet die attraktive 44-Jährige bei „Deine eigene Art“ und schmusig wird es bei „Happy End“, wo es um Liebe geht. Auch dieses Stück hat Ohrwurmqualität.

Obwohl das Publikum von ihr und ihrer Partnerin Wanja Saatkamp, die im Stehen Schlagzeug spielt, angetan war, blieb das Tanzbein weitgehend im Ruhezustand. Zumindest zum Mitsingen ließ sich das Publikum animieren. „Wenn ich euch ein Zeichen gebe, ruft ihr alle Tauschgeschäft.“ Viel Applaus.

Von Steve Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.