Hermann-Kätelhön-Ausstellung in Willingshausen läuft länger

Herz sehnt sich nach Hessen

Ausdrucksstark: Schwälmer im Kätelhön-Porträt. Foto: nh

Willingshausen. „Das Elend steht ja jeden Tag vor jedermanns Tür“, schrieb der Künstler Hermann Kätelhön 1930 aus dem Ruhrgebiet an seinen Kollegen Carl Bantzer über die alles anderen als rosigen Verhältnisse im Revier. Aber: „Das Schicksal hat mich nun einmal hierhergeführt, wenn das Herz auch manchmal sehnsuchtsvoll nach Feldern, Blumen und unseren Hessischen Wäldern verlangt.“

Die Industriekulissen an der Ruhr und die bäuerliche Schwalm in ihrer ursprünglichen Natürlichkeit - zwischen diesen Polen bewegt sich das Schaffen des in Hofgeismar geborenen Grafikers Kätelhön (1884-1949), zu dessen 125. Geburtstag die Vereinigung Malerstübchen Willingshausen eine umfangreiche Retrospektive ausrichtet. In der Malerkolonie war Kätelhön neun Jahre lang zu Gast.

Die Ausstellung mit 200 Zeichnungen und Grafiken - 80 Prozent aus Privatbesitz - wurde wegen der großen Nachfrage bis 15. Januar verlängert. Sie zeigt Ernte- und Landschaftsbilder wie Porträts von Schwälmern und Bergleuten. (vbs)

Kunsthalle Willingshausen, Di-So 14-17, Sa/So auch 10-12 Uhr. www.malerkolonie.de Katalog: 8 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.